Hausmittel und Alternativmedizin gegen Krankheiten
N
E
U

Mercurius solubilis Globuli in der Homöopathie

Hauptanwendung

grippale Infekte
Entzündungen im Mundraum
Halsentzündungen

Erscheinung

überempfindlich
unruhig
aufbrausend
verschlossen
misstrauisch

Typische Potenzen

D6, D12, C30, C200

Verschreibungspflichtig bis

bis zur Potenz D3

Volkstümlicher Name

Quecksilber

Art der Substanz

Schwermetall

Mercurius solubilis kurz und knapp erklärt

Erfahre mehr über Mercurius solubilis Globuli bei grippalen Infekten, Entzündungen im Mundraum und Halsentzündungen. Fotolia © Zffoto

Erfahre mehr über Mercurius solubilis Globuli bei grippalen Infekten, Entzündungen im Mundraum und Halsentzündungen. Fotolia © Zffoto

Quecksilber wurde bereits in einem ägyptischen Grab, das aus dem Jahr 1500 vor Christus stammt, entdeckt und war ebenso in China und Indien bereits lange bekannt. Bis ins 19. Jahrhundert hinein wurde in Europa die Syphilis damit bekämpft, was aber häufig zu teilweise tödlichen Vergiftungen führte.

Samuel Hahnemann entdeckte, dass bei Verwendung von durch Salpetersäure ausgefälltes Quecksilber in homöopathischen Dosen die Heilwirkung von Quecksilber erhalten werden konnte, ohne dass die gefürchteten Nebenwirkungen auftraten.

Als Mittel wirkt es besonders gegen Erkrankungen, die mit reichlichem Sekret auftreten, das brennend und stark riechend ist. Zusätzlich ist eine Empfindlichkeit gegenüber Hitze und Kälte typisch. Es wird bei vielen Entzündungen und Erkrankungen im Bereich von Mund und Rachen eingesetzt, bei Mundsoor, Mandelentzündungen, Mundgeruch, Zahnfleischentzündungen und schmerzhaften Geschwüren.

Mercurius solubilis gibt es als Globuli in den Potenzen D6, D10, D12, D15, D30, D60, D200, C6, C10, C12, C30, C1000, LM6 und LM18 und als Dilution in den Potenzen D8, D10, D12, D30, D60, LM6, LM12, LM18, LM30 zu kaufen. Außerdem ist es in Tablettenform in den Potenzen D6, D8, D10, D12, D30, C5, C6 und C30 und als Ampullen erhältlich. Am gebräuchlichsten sind die Potenzen D6, D12, C30 und C200.

🌟 Anwendung

Das Mittel eignet sich bei Beschwerden in Hals, Nase, Mund und Rachen, die mit einer stark erhöhten Sekretbildung verbunden sind. Die Sekrete sind oft übel riechend. Diese Symptome treten auf bei Pilzbefall oder Geschwüren in der Mundhöhle, bei Zahnfleischentzündungen, Mandelentzündungen, Erkältungen, wenn sie mit brennendem Schnupfen und tränenden Augen einhergehen, und schweißtreibendem Fieber. Die Beschwerden verschlimmern sich nachts, bei extremer Kälte oder Hitze, ebenso bei Temperaturschwankungen. Das Liegen auf der rechten Körperseite ist nahezu unmöglich. Besserung kommt durch Ruhe und einen stark strukturierten oder geregelten Tagesablauf.

🎭 Symptome

Die Patienten sind um äußere Fassung bemüht, aber innerlich unruhig. Sie wirken oft arrogant und distanziert, sind aber in Wirklichkeit nur unsicher und misstrauisch. Wenn es ihnen schlecht geht, werden Körper und Geist verlangsamt, aber die innere Unruhe klingt nicht ab. Äußere Anzeichen sind meist übel riechende, starke Ausscheidungen, ständige Hungergefühle und Mundgeruch. Ihre Zunge ist gelb belegt und weist Zahneindrücke auf.

💊 Darreichungsform

Üblicherweise wird das Mittel in den Potenzen D6 bis D12 verwendet. Es kann als Globuli, Dilution oder Tabletten eingenommen werden.

🌍 Anwendungsgebiete

Abszess

Der Abszess ist mit grünlichem Eiter gefüllt. Zahnwurzelabszesse sind mit sehr starkem Mundgeruch verbunden. Das Mittel darf allerdings nur angewendet werden, wenn kein Amalgam im Mund vorhanden ist.

Erkältungen

starke Bildung von Sekreten, brennender Schnupfen, tränende Augen

Halsschmerzen

eitrige, schmerzende Hals- oder Mandelentzündung mit üblem Mundgeruch, Gefühl von Wundsein im Hals und starkem Speichelfluss. Belegte und geschwollene Zunge und dunkelrot verfärbter, trockener Rachen.

Schweiß, Körpergeruch

starkes Schwitzen, Schweiß riecht süßlich und fühlt sich ölig an. Oft zusammen mit Mundgeruch. Sehr empfindlich gegen Kälte.

schlechter Geschmack, Mundgeruch

metallischer Geschmack im Mund, oft starker Speichelfluss und stinkender Mundgeruch. Das Zahnfleisch ist häufig entzündet und die Zunge geschwollen und belegt.

Nasennebenhöhlenentzündung

eitriges, grünliches Nasensekret, das die Nasenöffnungen wund macht, brennt und übel riecht. Oft mit Nachtschweiß und starkem Speichelfluss verbunden. Die Zunge ist dick belegt und zeigt Zahneindrücke.

Husten Trockener, schmerzender Husten

Abhusten kaum möglich, abwechselnd mit Hautausschlägen, Durchfall oder rheumatischen Beschwerden.

Zahnschmerzen

entzündete Zahnwurzeln, Geschwüre, Zahnfleischbluten mit starker Speichelbildung und starkem Mundgeruch, schleimig belegte Zunge, die Zahneindrücke aufweist.

👩‍⚕️ Anwendungsinformation

Die nachfolgenden Abschnitte geben Hinweise über Dosierung und Einnahme und eventuelle Nebenwirkungen von Mercurius solubilis sowie darüber, was das Leiden verbessert oder verschlechtert.

💉 Dosierung

Bei den Potenzen D6 und D12 werden dreimal täglich fünf Globuli verabreicht. Sind die Entzündungen in Mund und Rachen, können die Globuli auch in Wasser aufgelöst schluckweise getrunken werden, wobei jeder Schluck etwas länger im Mund behalten wird.

Sind die Beschwerden akut, sollte eine Dilution verwendet werden und 5 Tropfen einer D6 Dilution in Wasser gegeben werden. Bis zur Besserung der Symptome kann die Dilution stündlich verabreicht werden.

💪 Wirkung

Das homöopathische Mittel wirkt auf Schleimhäute und Haut, den Verdauungstrakt, das Lymphsystem und das Nervensystem.

💑 Schwangerschaft

In der Schwangerschaft wird Quecksilber hauptsächlich bei Zahnproblemen verabreicht. Es wird bei Zahnfleischentzündungen, Zahnfleischbluten und akuten Zahnschmerzen, die in Zusammenhang mit einer Entzündung stehen, eingenommen. Außerdem kann es bei Mandelentzündungen und in vereinzelten Fällen auch bei einer eitrigen Brustentzündung, die während der Schwangerschaft auftritt, gegeben werden.

👶 Babys und Kinder

Bei Kindern und Babys wird es bei Mittelohrentzündung, Mandelentzündung, Halsschmerzen oder Entzündungen im Mundraum verwendet. Bei den Kindern fällt eine starke, unangenehm riechende Schweißbildung auf. Und bei Erkrankungen im Mund- und Rachenbereich ist ein starker und schlecht riechender Speichelfluss zu bemerken. Die Sekrete sind gelb-grünlich. Beschwerden können mit kalten Umschlägen gelindert werden, nachts und im warmen Bett verschlimmern sie sich, ebenso bei Kälte und Hitze.

🐎 Hunde, Katzen, Pferde

Wenn selbst kleine Verletzungen schnell eitern, ist dieses Mittel angesagt. Starke Schwellung des verletzten Bereichs und austretendes gelb-grünes, stinkendes Sekret.
Außerdem kann es bei Halsentzündungen und Atemwegserkrankungen angewendet werden. Schwellungen und Rötungen im Hals und Rachen, Schluckbeschwerden, geschwollene Halslymphknoten und großer Durst können festgestellt werden.

Bei einer Blasen- und Harnröhrenentzündung ist dieses Mittel ebenfalls angezeigt, wenn der Urin blutig und ätzend und der Harndrang vermindert ist. Wetterumschwünge, Kälte, Hitze und die Nacht verschlimmern die Beschwerden.

⚡️ Nebenwirkungen

Es sind keine Nebenwirkung bekannt, jedoch sollte vor einer Anwendung in der Schwangerschaft ein Homöopath befragt werden. Während der Stillzeit sollte das Mittel nicht verwendet werden.

😀 Verbesserung

  1. Ruhe
  2. gemäßigte und gleichbleibende Temperaturen

😢 Veschlechterung

  1. Temperaturschwankungen
  2. Bettwärme
  3. Aufenthalt in warmen Zimmern
  4. Nässe
  5. Hitze
  6. Kälte
  7. feuchtes, nasses oder kaltes Wetter
  8. Sekretverlust
  9. Schwitzen
  10. die Nacht
  11. Liegen auf der rechten Seite
  12. Liegen auf der schmerzhaften Seite

🎁 Online kaufen!

Deine Vorteile

★ Bis zu 30% Rabatt
★ schnelle Lieferzeit (2 Tage)
★ sehr günstige Versandkosten (2,90 Euro)
★ Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 20 Euro
★ Zahlung per Rechnung, Paypal oder Lastschrift
★ Stiftung Warentest „GUT“

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]