Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Silicea terra Globuli in der Homöopathie

Erfahre mehr über Silicea terra und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Hautprobleme, Knochenprobleme und Migräne. Fotolia © sulupress

Erfahre mehr über Silicea terra und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Hautprobleme, Knochenprobleme und Migräne. Fotolia © sulupress

Silicea terra ist ein homöopathisches Mittel, welches auch als Kieselerde bekannt ist. Es kommt in der Natur überwiegen als Salz vor. Kieselerde ist unter anderem auch ein Bestandteil vom Sandstein. Um das homöopathische Mittel herzustellen, wird überwiegen auf ein chemisch hergestelltes Siliziumoxid zurückgegriffen. Silicea terra ist heutzutage ein richtig typisches Kindermittel.

Steckbrief

Volkstümlicher NameKieselerde
Art der SubstanzQuarz,Kieselsteine
Typische PotenzenD6 – D12
Verschreibungspflichtig bis
Erscheinungfreundlich
ruhig
ängstlich
HauptanwendungenHautprobleme
Knochenprobleme
Migräne

Die Anwendungsgebiete von Silicea terra

Das Mittel Silicea terra aus der Homöopathie passt ganz besonders gut zu Menschen, die recht dünn sind und sehr glattes Haar besitzen. Vielmals liegen auch Hautschäden und rissige Lippen vor. Trotzdem gelten die Menschen allgemein als sehr hübsch. Menschen, die dieses Mittel benötigen, übernehmen nur sehr ungern Verantwortung. Außerdem sind sie sehr feinfühlig, fühlen sich vielmals minderwertig und bleiben oft im Hintergrund. In ihrem Tun sind diese Menschen allerdings sehr beharrlich.

Hauptsächlich wird Silicea terra in der Homöopathie dann angewendet, wenn es oft zu Migräne, Haut– und Knochenproblemen kommt. Weitere Hauptanwendungsgebiete sind sich Eiterungen, die sich langsam entwickeln und Nagelstörungen. Kopfschmerzen, Verstopfungen und Nasennebenhöhlenentzündungen können ebenfalls sehr gut behandelt werden. Die Anwendungsbereiche sind bei Silicea terra sehr breit gefächert.

Bei Kleinkindern, die von Fieberkrämpfen und geröteten und leicht fleckigen Mandeln geplagt werden, kann das Mittel Silicea terra ein sehr guter Begleiter sein. Hat das Kind Probleme und Schmerzen beim Schlucken und Sprechen, sind Schüttelfrost, eine belegte Zunge, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen vorhanden, so bietet sich die Einnahme der Globuli an.

Bei Babys, die einen recht großen Kopf besitzen, wird das Mittel aus der Homöopathie ebenfalls angewendet. Grippale Infekte, Akne und eine Weitsichtigkeit durch Gewebeschwäche können auch mit Silicea terra behandelt werden. Zahnbeschwerden und Fußschweiß sowie Fußpilz können mit dem homöopathischen Mittel behandelt werden. Chronische Entzündungen, Stress Hämorrhoiden und Wachstumsstörungen sind ebenfalls Symptome, die mit dem Heilmittel Silicea terra in Angriff genommen werden können.

Manche Menschen sind so unsicher, dass sie sogar auf den Nägeln umherkauen. Auch gegen dieses Phänomen kann Silicea terra ein guter Helfer sein. Allgemein ist das Mittel sehr dienlich, wenn Menschen von Angst vor Geräuschen und spitzen Gegenständen haben und sehr schreckhaft sind. Sogar bei Ekel vorm Essen ist das homöopathische Mittel eine gute Lösung. Sogar bei Atemnot nach einer Masernimpfung ist das Mittel eine gute Wahl.

Menschen, die Silicea terra benötigen, verspüren Verbesserungen der Symptome, wenn Hüte und Mützen getragen werden, sie sich in Decken einhüllen und im Sommer bei Wärme. Warmes Einhüllen ist auf jedem Fall immer hilfreich und außerdem kommt es durch viel urinieren zu Verbesserungen.

Zu Verschlechterungen der Symptome kommt es vielmals bei Vollmond oder Neumond, Nebel und Feuchtigkeit. Bei Schweißunterdrückung, bei Wein, bei Druck und Berührungen sowie bei Zugluft werden die Beschwerden ebenfalls verschlechtert. Temperaturschwankungen, Wetterwechsel, Kälte und Trost sind ebenfalls nicht sehr förderlich für die Menschen. Außerdem werden die Beschwerden während der Menstruation verschlechtert.

Silicea terra hilft außerdem bei folgenden Krankheiten:

  1. Abmagerung
  2. Erkältung
  3. Grippaler Infekt
  4. Infektionsanfälligkeit
  5. Knochenbruch
  6. Kälteempfindlichkeit
  7. Mittelohrentzündung
  8. Schlafstörungen
  9. Schnupfen
  10. Splitter
  11. Stress
  12. Wachstumsstörungen
  13. Weiche Nägel

Informieren Sie sich auf folgender Seite über die Anwendung und Dosierung von Homöopathie:
Anwendung und Dosierung von Homöopathie

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]