Was sind Kreislaufbeschwerden?

Kreislaufbeschwerden? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Camphora und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © Robert Kneschke
Kreislaufbeschwerden? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Camphora und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © Robert Kneschke

Kreislaufbeschwerden gelten eher als ein Symptom als eine Krankheit. Die Ursache sind meist ein hoher oder niedriger Blutdruck oder sogar eine Unterkühlung. Auch in Verbindung mit Herzproblemen können Kreislaufbeschwerden auftreten, von daher sollte man auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Homöopathische Mittel werden gerne genutzt, um den Blutdruck wieder zu regulieren, ohne gleich zu chemischen Arzneien zu greifen. Du kannst so manche Probleme lindern, aber natürlich ersetzt die Homöopathie nie den Arztbesuch.

Siehe dir nachfolgend aufgeführte Mittel an. Du wirst sehen, welches zu deinen Symptomen passten könnte.

Homöopathische Mittel zur Behandlung von Kreislaufbeschwerden

Wird gerne genommen, wenn das Herz rast und hart klopft. Vor allem in der Nacht oder wenn du liegst.

Das Mittel könnte eine Hilfe sein, wenn es zu einem Kreislaufkollaps mit blauen Lippen, Schweiß, Übelkeit und Erbrechen kommt. Wenn der Puls kaum zu fühlen ist und Angstgefühle auftreten.

Bei einem anfallsweise hohen Blutdruck wird das Mittel eingesetzt, vor allem, wenn es dabei zu krampfartigen Herzschmerzen kommt. Ebenso bei Atemnot und Angst, die bei diesen Beschwerden auftreten.

Du leidest an Schwindel und hast dabei ein Flimmern vor den Augen, vor allem nach längerem Stehen oder nach dem Aufstehen? Dann kannst du es mit diesem Mittel probieren. Vor allem, wenn diese Probleme durch niedrigen Blutdruck hervorgerufen werden.

Könnte bei kaltem und klebrigem Schweiß, Schwindel, Neigung zu Ohnmacht und Brechreiz helfen. Vor allem, wen dein Verlangen nach frischer Luft ungemein groß ist.

Wenn du Schwindel mit kaltem Schweiß hast, sich dabei Schweißperlen auftreten und dein Blutdruck sehr schwankend ist, kannst du das Mittel für dich nutzen.

Veratrum viride

Bei niedrigem Blutdruck kann das Mittel sehr hilfreich sein, vor allem, wenn du zum Kollaps neigst. Du kannst das Mittel nehmen, wenn es dir im Liegen schnell wieder besser geht.

Vipera berus

Wird immer gegeben, wenn die Patienten einen Kreislaufkollaps mit kaltem Schweiß haben. Wenn es dabei zu Stuhl- und Harnabgang kommt. Wenn man sich dabei übergeben muss, aber immer großen Durst hat.

Ursachen für Kreislaufbeschwerden

Die Ursachen könnten sehr verschieden ausfallen. Du leidest vielleicht an zu hohem oder niedrigem Blutdruck. Du kannst aber auch eine Infektion haben oder zu wenig getrunken haben. Auch ein Wetterwechsel oder eine Infektion können Kreislaufbeschwerden auslösen.

Symptome von Kreislaufbeschwerden

Die Symptome sind verschieden, dein Herz kann rasen oder hart klopfen, dir kann schwindelig sein oder sogar übel, so dass du dich übergeben musst. Du kannst Ohnmachtsanfälle bekommen, zittern und auch an Schweißausbrüchen leiden. Hilfreich könnten sein: Acidum benzoicum, Veratrum viride und andere homöopathische Mittel.

Fazit – homöopathische Mittel gegen Kreislaufbeschwerden

Wenn dich Kreislaufbeschwerden plagen, solltest du auf jeden Fall zu einem Arzt gehen. Denn diese Beschwerden können auch durch eine ernste Erkrankung hervorgerufen werden. Erst wenn dies ausgeschlossen wird, kannst du dich für homöopathische Mittel entscheiden, um deine Symptome zu lindern!