Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Hausmittel zum Blutdruck senken

Zu hohen Blutdruck? Mit unseren Hausmitteln helfen wir dir bei der Behandlung. © VILevi

Zu hohen Blutdruck? Mit unseren Hausmitteln helfen wir dir bei der Behandlung. © VILevi

Von hohem Blutdruck spricht man, wenn die Blutdruckwerte über 140/90 sind. Man schätzt, dass in Europa fast 50 Prozent der Menschen darunter leiden. Die Dunkelziffer mag weit darüber liegen. Bemerkbar macht sich der hohe Blutdruck oft gar nicht oder wird erst spät bei Folgeerkrankungen erkannt. Durch zu hohen Blutdruck steigt auch der Gefäßdruck und ist damit eine schleichende Gefahr. Anzeichen für zu hohen Blutdruck können sein: Schwindel, Kopfschmerzen, rote Gesichtsfarbe, Nervosität, Ohrensausen, Nasenbluten, Sehstörungen, Übelkeit oder Schlafstörungen. Langfristig kann zu hoher Blutdruck zu Organschäden beispielsweise an Herz oder Nieren führen. Schwerwiegende Folgen können Herzinfarkt oder Schlaganfall sein. Deshalb ist es wichtig, den Blutdruck zu überprüfen, zum Beispiel bei der Routineuntersuchung beim Arzt. Wenn Sie zu Hause feststellen, dass Sie möglicherweise eines der Symptome haben, können Sie den Wert auch selbst mit einem Messgerät ermitteln. Eine regelmäßige Messung hilft, schwerwiegenden Erkrankungen durch zu hohen Blutdruck vorzubeugen. Messen Sie den Blutdruck zu verschiedenen Zeitpunkten, da dieser über den Tag schwankt. Dauerhaft erhöhter Blutdruck ist behandlungsbedürftig. Doch auch die Hausapotheke stellt mit Naturheilkunde, Homöopathie und Hausmittel eine Fülle von Mitteln und Tipps zur Verfügung. Helfen Sie damit Ihrem Körper, sich selbst zu helfen. Ihr Arzt hilft Ihnen bei der Ermittlung des für Sie und Ihren Gesundheitszustand richtigen Blutdruckwertes. Eventuell ist auch die regelmäßige Einnahme von Medikamenten nötig.

Diese Tipps helfen bei der Senkung des Blutdrucks:

  1. Regelmäßige Bewegung hilft tadellos, um den Blutdruck zu senken. Nordic-Walking, lange Spaziergänge oder auch die sportliche Betätigung im Fitnessstudio tun Ihrer Gesundheit gut
  2. Verzichten Sie unbedingt auf das Rauchen
  3. Gehen Sie bei Sonnenschein nach draußen und lassen Sie sich bescheinen. Achten Sie auf ausreichend
  4. Lichtschutzfaktor und übertreiben Sie nicht
  5. Zuviel Salz und Fett sind schädlich, senken Sie den Verbrauch
  6. Versuchen Sie, dreimal wöchentlich 250 Gramm Makrele zu essen
  7. Trinken Sie über einen Zeitraum von drei Wochen dreimal täglich eine Tasse Pfefferminztee
  8. Einige Minuten lang ganz langsam und tief durch die Nase einatmen und dann atmen Sie durch den leicht geöffneten Mund wieder aus. Zunächst dreimal täglich, nach zehn Tagen fünfmal täglich
  9. Essen Sie viel Zwiebel und Knoblauch, sie gelten als blutdrucksenkend
  10. Hilfreiche Schüssler-Salze: Salz Nr. 3 bei Kreislaufproblemen, Salz Nr. bei Erschöpfung und Herzschwäche, Salz Nr. 7 zum Krampflösen und Schmerzstillen. Sie können alle drei Salze einnehmen oder nur eines davon. Bei mehreren Salzen nacheinander einnehmen. Dreimal täglich eine Tablette unter der Zunge zergehen lassen.
  11. Stellen Sie eine Kräutermischung aus je 20 Weissdornblüten und Misteln herstellen. 1 Esslöffel kommt auf eine Tasse kochendes Wasser. Das lassen Sie ziehen und seihen es danach nur noch ab. Davon täglich ein bis zwei Tassen trinken
  12. Trinken Sie täglich einen Viertelliter frischen Ananassaft
  13. Ein bekanntlich guter Tipp ist außerdem die Einnahme von Olivenbaum Kapseln. Du kannst Olivenbaum Kapseln Online bestellen und hast sogar die Möglichkeit deinen Hochblutdruck mit einem Gluten-, Hefe- und sogar Laktosefreiem Mittel zu behandeln.
  14. Ein Kräuterkissen mit 500 Gramm Chrysantemenblüten, 500 Gramm Arnikawurzel, 250 Gramm Liebstöckel und drei Esslöffeln Basilikum füllen und zum Schlafen unter den Kopf legen
  15. Genießen Sie drei Wochen lang zweimal pro Woche ein warmes Vollbad
  16. Bereiten Sie einen Heilschnaps aus 50 Gramm Passionsblume, 35 Gramm Hopfenzapfen, 35 Gramm Baldrianwurzel, 25 Gramm Melisse und 25 Gramm Johanniskraut. Geben Sie die Kräuter in 1 Liter 70prozentigen Obstbrand. Verschlossen in die Sonne stellen, täglich schütteln und nach 14 Tagen abseihen. Bei Bedarf ein Likörglas voll davon trinken
  17. Achten Sie auf einen Speiseplan, der viel Obst und Gemüse enthält
  18. Bereiten Sie einen Tee aus 2 Teelöffeln getrockneten und kleingeschnittenen Olivenblättern und einem Viertelliter Wasser, ziehen lassen und seihen. Dazu geben Sie den Saft von drei ausgepressten Knoblauchzehen und 1 Teelöffel Honig. Die Olivenblätter erhalten Sie in der Apotheke
  19. Kleingeschnittene Wurzeln von Rotsalbei aus der Apotheke in eine durchsichtige Flasche geben und mit Rotwein auffüllen. Für einen Monat an einen warmen Ort stellen, zum Beispiel in die Nähe des Ofens oder auf die sonnige Fensterbank. Danach abgesiebt in eine dunkle Flasche umfüllen. Trinken Sie morgens und abends jeweils die Menge eines doppelten Schnapses
Jetzt bewerten 🙂
[Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5]