Was ist Stress?

Stress? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Lycopodium, Nux vomica und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © K.C.
Stress? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Lycopodium, Nux vomica und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © K.C.

Stress ist sehr unangenehm und doch leiden auf der ganzen Welt immer mehr Menschen an Stress. Das liegt vor allem daran, dass man sich immer mehr aufbürdet. Die Kinder müssen ständig gefahren werden, der Haushalt erledigt werden, das Haustier verpflegt werden, Einkäufe müssen getätigt werden, man will Sport treiben, muss kochen und vor allem recht viel Arbeiten. Es ist bewiesen, dass viele Menschen immer mehr arbeiten müssen, um den Lebensunterhalt zu verdienen. Der Hauptjob reicht bei einigen Leuten einfach nicht dafür aus. Stress ist zwar keine Krankheit, kann aber genau zu diesen führen und genau deshalb solltest du Stress ernst nehmen und diesen meiden.

Du solltest genauer hinschauen und beobachten, was genau bei dir Stress verursacht und versuchen, dem entgegen zu wirken. Durch Entspannung, durch Sport, durch einen guten Film, durch Bewegung jeder Art oder auch einfach nur durch regelmäßige Gespräche in der Familie oder mit Freunden.

Wenn du an Stress leidest, kannst du auch die Homöopathie für dich einsetzen, um diese Symptome ein wenig zu lindern. Aber verlasse dich nicht nur darauf, sondern tue selbst auch etwas, um dir das Leben wieder leichter zu machen und entspannter durchs Leben zu gehen.

Nachfolgend zeigen wir dir einige natürliche Mittel auf, die du dir aus der Apotheke besorgen kannst und mit denen es dir besser gehen könnte. Die Mittel helfen bei verschiedensten Symptomen, so findest du genau das Produkt, welches dir helfen könnte.

Homöopathische Mittel zur Behandlung von Stress

Aconitum

Dies kannst du nehmen, wenn du nicht nur Stress hast, sondern auch an Panikattacken und Ängsten leidest.

Acidum sulfurium

Du stehst immer unter Strom und bist hektisch und versuchst dies mit Alkohol zu unterbrechen, weil es wirklich geht? Dann wäre dieses Mittel besser, als ständig zur Flasche zu greifen

Wenn du geistig und körperlich total erschöpft bist, meist wegen Überarbeitung, kannst du das Mittel einsetzen, welches auch bei Burn-out empfohlen wird. Vor allem, wenn du an Schlafstörungen, Reizbarkeit und Unruhe leidest, könnte dir die regelmäßige Einnahme helfen.

Lycopodium

Wird empfohlen, wenn man an Angst leidet, sich keinen neuen Aufgaben gewachsen fühlt, zu Depressionen neigt und das Selbstbewusstsein leidet. Meist kommt es zu Aggressionen dabei.

Du neigst ohne Grund zu Ohnmachtsanfällen und warst deshalb schon oft beim Arzt? Deine Blutdruckwerte ufern aus, aber es gibt keinen Grund dafür? Du leidest außerdem an Schlafstörungen und belastest deine Umwelt durch deine Stimmungsschwankungen? Dann versuche es mal mit Moschus.

Wird gerne empfohlen, wenn Menschen Schlafprobleme haben und dabei sehr gereizt sind und zu Wutausbrüchen neigen. Meist arbeitet man zu viel und kann es nicht leiden, im Stau zu stehen oder anderweitig warten zu müssen.

Piper methysticum

Kannst du einsetzen, wenn du oft gereizt bist und vor allem vor Prüfungen fast durchdrehst. Und wenn du oft unter Stresskopfschmerzen leidest.

Bei Stress mit Überforderung und absoluter Erschöpfung kannst du Sepia einsetzen. Vor allem, wenn du bemerkst, dass du meist gleichgültig wirst oder sogar zu Depressionen neigst.

Ursachen für Stress

Die Ursachen für Stress sind die, dass man zu viel zu tun hat. Sich viel zu viel zumutet und versucht, es immer anderen Menschen Recht zu machen. Ob nun dem Chef, dem Lehrer, den Kindern, den Eltern, den Freunden oder anderen Leuten. Man nimmt sich zu viel vor und versucht es stetig abzuarbeiten. Dabei muss jeder Mensch einfach mal durchatmen, denn sonst kann Stress krank machen und sogar bis hin zu einem Herzinfarkt gehen.
Grund genug, dass du darauf achtest, was genau dir gut tun und helfen könnte, abzuschalten. Ob es nun das Kuscheln mit den Kindern oder Tieren ist, ein gutes Essen, welches du in Ruhe genießt oder anderes. Auch kleine Pausen zwischen der Arbeit können dafür sorgen, dass der Stress wieder schwindet.

Symptome von Schwindel

Die Symptome sind recht unterschiedlich, du kannst einfach nur müde sein, dich erschöpft fühlen oder nervös sein. Du kannst an Luftnot leiden, Schwindelanfälle bekommen, Herzrasen oder Herzklopfen verspüren, wie auch Magen-Darm-Probleme haben. Dir kann Übel sein, du kannst an Schlafstörungen leiden, deine Stimmung wechselt schnell oder du neigst zu Depressionen. Du kannst Kopfweh bekommen, dich sehr schwach fühlen oder auch denken, dass du krank wirst. Du kannst dein Immunsystem schwächen und dadurch wirklich oft krank werden und auch Burn-Out bekommen.

Fazit – homöopathische Mittel gegen Stress

Bei Stress musst du reagieren, vor allem, wenn du an den genannten Symptomen leidest. Helfe dir durch Auszeiten, in denen du etwas tust, was du wirklich gerne machst. Bewege dich viel, sorge für genügend Schlaf und esse regelmäßig. Die Homöopathie könnte dir helfen, aber auch die Schulmedizin. Wenn deine Symptome dich sehr belasten, solltest du unbedingt deinen Arzt aufsuchen. Eine Reha könnte helfen oder bestimmte Medikamente, die dich zur Ruhe bringen. Manchmal ist man so gestresst, dass die Homöopathie alleine nicht mehr hilfreich genug ist!