Hausmittel gegen Schnupfen

Schnupfen? Mach dir keine Sorgen. Unsere Hausmittel helfen dir dabei deinen Schnupfen wieder los zu werden. © underdogstudios

Schnupfen? Mach dir keine Sorgen. Unsere Hausmittel helfen dir dabei deinen Schnupfen wieder los zu werden. © underdogstudios

Gerade in der nass-kalten Jahreszeit sind viele Menschen davon betroffen. Die Nase läuft, die Schleimhäute sind angeschwollen und die Nächte sind absolut grausam aufgrund von Atemnot und verstopfter Nase. Schnupfen kennt jeder Mensch und tritt immer wieder auf. Meistens ist es so, dass der Schnupfen ein Vorbote von weiteren Erkältungskrankenheiten ist. Meistens kommt es dann noch hinzu, dass Sie sich absolut ausgelaugt und schlapp fühlen. Es geht Ihnen einfach elend. Leistungsmäßig kommen Sie auf keine Höchstform und vielleicht werden Sie auch noch von Kopfschmerzen geplagt. Es ist daher sehr wichtig, schnell etwas gegen den Schnupfen zu unternehmen. Wer den Schnupfen einfach nur als Kleinigkeit abtut, der kann eine böse Überraschung erleben. Es kann nämlich sehr schnell zur Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündung oder Stirnhöhlenvereiterung kommen. Und diese können dann natürlich ebenfalls noch weiter ausarten. Manchmal ist es schon so schlimm, dass ein Gang zum Arzt unausweichlich ist. Doch wer rechtzeitig etwas gegen den Schnupfen unternimmt, kann mit Sicherheit Schlimmeres verhindern. Es gibt so viele verschiedene natürliche Mittel, dass Sie nicht mal auf Medikamente mit Nebenwirkungen zugreifen müssen. Die Mittel aus der Naturheilkunde und Homöopathie sind sehr gut und zuverlässig. Aber auch viele Hausmittel helfen bei Schnupfen und leichten Erkältungen.

Hausmittel, Mittel aus der Homöopathie und Naturheilkunde sind eine gute Alternative zu Medikamenten.

Diese Tipps helfen bei Schnupfen

  1. Eine kräftige Hühnerbrühe verhilft bereits bei einem angehenden Schnupfen.
  2. Bei verstopften Nasen hilft sehr oft das Inhalieren von heißem Wasserdampf. Dadurch schwellen die Nasenschleimhäute ab und der Schleimausfluss wird gefördert.
  3. Am besten legen Sie feuchte Tücher über die Heizung. Dadurch wird die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöht, was sehr wichtig ist.
  4. Es bietet sich immer an, einseitig zu schneuzen. Einfach ein Nasenloch zuhalten und aus dem anderen Loch den Schleim rausbringen.
  5. Ein mollig warmes Fußbad ist ebenfalls sehr hilfreich. Machen Sie es solange, bis Sie es kaum noch aushalten. Dann gehen Sie schnell ins Bett und kurieren sich aus.
  6. Mit der Fingerspitze können Sie ganz einfach und schnell Honig in die Nase reiben.
  7. Über Nacht bietet es sich an, eine Duftlampe mit ätherischen Ölen aufzustellen. Hierbei sollte auf Pfefferminze, Rosmarin oder Nelke zugegriffen werden.
  8. Bei Schnupfen muss, wie bei anderen Erkrankungen auch, sehr viel getrunken werden. Natürlich auch nur Kräutertees und Mineralwasser.
  9. Es ist wichtig, dass bei Schnupfen Nasentropfen nicht länger als zwei Tage angewendet werden.
  10. Pressen Sie sich eine Zitrone aus und übergießen diese mit warmem Wasser. Dann süßen Sie den Zitronentee noch mit Honig oder Traubenzucker.
  11. Normalerweise heißt es, dass der Schnupfen drei Tage kommt, drei Tage bleibt und drei Tage geht. Wenn der Zeitraum um ist und Sie immer noch von Schnupfen geplagt werden, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.
  12. Im oberen Nackenbereich legen Sie einen Umschlag mit zerriebenen Meerrettich auf.
  13. Nehmen Sie eine verdünnte Kamillentinktur und geben zwei gehäufte TL Traubenzucker hinzu. Alle zwei Stunden träufeln Sie dann die Tinktur in die Nasenlöcher. Die Tinktur hält ungefähr eine Woche, wenn sie gut gekühlt wird.
  14. Ein heißes Bad mit Kräuterextrakten hilft sehr gut, wenn der Schnupfen ohne Fieber einhergeht. Als Kräuterzusätze können Fichtennadel, Menthol, Thymian, Lavendelöl oder Eukalyptus genommen werden. Bei 39 bis 40 Grad verweilen Sie ungefähr 20 Minuten im Wasser und atmen die Dämpfe ganz stark mit der Nase ein. Nach dem Bad müssen Sie aber sofort ins Bett, da man bei Schnupfen sehr empfindlich gegen nasse Kälte ist.
  15. Weitere Möglichkeiten um deinen Schnupfen zu behandeln findest du unter folgendem Link: hausmittel.blog
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]