Was ist Heuschnupfen/allergischer Schnupfen?

Heuschnupfen/allergischer Schnupfen? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Euphrasia, Natrium chloratum und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © absolutimages
Heuschnupfen/allergischer Schnupfen? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Euphrasia, Natrium chloratum und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © absolutimages

Der Heuschnupfen ist ein sehr lästiger Schnupfen, der in Fachkreisen auch allergische Rhinitis genannt wird. Er befällt die oberen Atemwege und leider können auch Begleiterkrankungen auftreten, wie die chronische Bronchitis oder sogar Asthma. Allergiker sollten so gut wie möglich die Allergene meiden, damit sich der Heuschnupfen wieder beruhigen kann. Gerade Pollen kann man recht gut meiden, dabei helfen die Pollenkalender im Internet oder auch aus der Apotheke.

Mit Heuschnupfen solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen und diesen behandeln lassen, um Begleiterkrankungen zu meiden. Die Homöopathie alleine ist dabei nicht ausreichend, kann aber für die Linderung deiner Beschwerden eingesetzt werden.

Homöopathische Mittel zur Behandlung von Heuschnupfen/ allergischer Schnupfen

Du hast einen Fließschnupfen und doch eine verstopfte Nase? Die brennt und juckt und du musswt ständig niesen? Dabei tränen auch noch deine Augen? Das Mittel kann dir helfen.

Fließschnupfen ist lästig, vor allem wenn dabei noch Sekret auftritt, welches deine Nase wund macht. Deine Augenbindehäute sind meist dabei entzündet und jucken zusätzlich. Wenn frische Luft dir hilft, dann wäre dieses Mittel wahrscheinlich eine gute Hilfe.

Du hast Heuschnupfen mit Augenbrennen und deine Schleimhäute jucken. Dein Gaumen juckt sogar und das stört dich immens? Dann könntest du es mit Arundo versuchen und schauen, wie das Mittel bei dir wirkt.

Arsenicum jodatum

Dieses Mittel wird empfohlen, wenn du sehr dünnflüssiges Nasensekret hast, die Nase wund ist und natürlich deshalb brennt. Du kannst das Mittel auch dann nehmen, wenn deine Bronchien noch zusätzlich Ärger bereiten.

Euphrasia könnte hilfreich sein, wenn du einen Fließschnupfen hast, der eigentlich recht human ist, aber dafür deine Augen entzündet und geschwollen sind und ständig tränen. Wenn du oft niesen musst und harter Husten auftritt.

Galphimia

Wenn dich Niesattacken und Fließschnupfen quälen und du an asthmatischen Husten leidest, dann kannst du das Mittel einsetzen. Vor allem, wenn die Augen jucken und tränen und du an Atemnot leidest.

Kalium jodatum

Dein Fließschnupfen ist vor allem am Morgen aggressiv und die Nase dabei verstopft und rot? Du kannst eigentlich nur durch den Mund atmen. Dann probiere diese Globuli.

Lachesis ist eine gute Wahl, wenn deine Beschwerden überwiegend auf der linken Seite auftreten. Wenn das linke Nasenloch geschwollen ist, wenn auch der Schnupfen mehr aus der linken Seite kommt und auch das linke Auge mehr betroffen ist, als das rechte Auge.

Du leidest an einen wässrigen Fließschnupfen mit Niesattacken. Deine Augen jucken, brennen und tränen? Dann wäre dieses Mittel vielleicht perfekt für dich.

Wyethia

Dieses Mittel wird gerne gegeben, wenn die Patienten darüber klagen, dass es überall in Gaumen, Hals und Nase juckt. Du wirst dann sicherlich das Gefühl haben, dich ständig räuspern zu müssen.

Ursachen für Heuschnupfen/ allergischer Schnupfen

Heuschnupfen entsteht dadurch, dass dein Immunsystem bestimmte Eiweiße von Allergenen als Feind ansieht und versucht, zu kämpfen. Dies ist als Fehlreaktion des Immunsystems bekannt und dadurch werden Antikörper gebildet. Diese heften sich dann beim nächsten Kontakt mit den Allergenen an die Mastzellen, diese wieder schütten Histamine aus, die dann für den Heuschnupfen und seine Symptome sorgen.

Symptome von Heuschnupfen/ allergischer Schnupfen

Wenn du an Allergien und allergischem Schnupfen leidest, können verschiedene Symptome auftreten. Dazu gehören juckende und gerötete Augen, die auch noch tränen können. Die Nase kann kribbeln oder jucken und Fließschnupfen kann auftreten. Die Nase kann aber auch verstopft sein. Du leidest an Niesanfällen, die nicht immer gleich stark sein müssen. Leider kann es auch zu Asthma kommen. Bei den Symptomen vom Heuschnupfen könnten helfen: Arsenicum jodatum, Wyethia und andere Globuli.

Fazit – homöopathische Mittel gegen Heuschnupfen/ allergischer Schnupfen

Wenn dich der Heuschnupfen plagt, gehört die ärztliche Behandlung dazu. Denn so kannst du eventuell vermeiden, dass es zu Begleiterkrankungen kommt. Außerdem kannst du die Symptome mit der Homöopathie ein wenig lindern. Du solltest viel Urlaub in den Bergen oder an der See machen, denn dies ist eine Wohltat bei Heuschnupfen oder auch anderen Atemwegserkrankungen. Außerdem solltest du lange Aufenthalte im Freien meiden, wenn du gegen Pollen allergisch bist und diese gerade Saison haben. Vor dem Schlafengehen hilft es auch, die Haare zu waschen.