Hausmittel gegen Migräne

Migräne? Unsere bewährten Hausmittel können dir bei einer schnellen und unkomplizierten Behandlung helfen. © deagreez

Migräne? Unsere bewährten Hausmittel können dir bei einer schnellen und unkomplizierten Behandlung helfen. © deagreez

Die Krankheit Migräne ist weltweit bekannt. An der neurologischen Erkrankung leiden rund 10 Prozent der Bevölkerung. Generell ist es so, dass Frauen wesentlich öfters als Männer betroffen sind. Es wird sogar gesagt, dass Frauen dreimal öfters unter Migräne leiden. Das Krankheitsbild der Krankheit ist sehr vielseitig. Typischerweise wird Migräne durch einen halbseitigen Kopfschmerz, der anfallartig und pulsierend auftritt, gekennzeichnet. Zusätzliche lästige Symptome der Krankheit sind Erbrechen, Übelkeit, Empfindlichkeit gegenüber Licht oder Geräuschen. Bevor es zu einem Migräneanfall kommt, kommt es bei 30 Prozent der Patienten zu einer sogenannten Vorbotenphase. Eine Vorbotenphase kann mehrere Stunden und manchmal sogar mehrere Tage vorher bereits stattfinden. Diese Phase dauert in der Regel zwischen ein und zwei Stunden. In dieser Phase treten vielmals Müdigkeit, häufiges Gähnen und Geräuschempfindlichkeit auf. Manchmal ist es auch so, dass es zu Verstopfungen kommen kann. Es wurde auch schon beobachtet, dass die Betroffenen eine richtige Heißhungerattacke auf bestimmte Nahrungsmittel verspüren. Die meisten Menschen erkennen keinen Zusammenhang zwischen der Vorbotenphase und dem Migräneanfall. Es gibt einige Möglichkeiten, Migräne zu behandeln. Doch es muss nicht immer gleich zum Arzt gerannt werden. Es gibt auch viele Mittel der Homöopathie und Hausmittel, die gute Dienste erweisen. Die Naturheilkunde bietet Ihnen viele Möglichkeiten.

Viele Mittel aus der Naturheilkunde und Homöopathie sind bekannt.

Diese Tipps helfen bei Migräne

  1. Trinken Sie lieber Melissen-Tee anstatt Kaffee.
  2. Minzöl auf der Stirn, den Schläfen und über den Nasenwurzeln können ebenfalls Wunder bewirken. Einfach auftupfen und verreiben.
  3. Außerdem tut es sehr gut, Wacholderbeeren zu zerkleinern und zu überbrühen. Dieses Getränk dann zehn Minuten ziehen lassen und trinken.
  4. Ein weiterer Tipp von Omi ist das abwechselnde Kühlen und Wärmen des Nackens.
  5. Es bietet sich an, Holunderblüten mit Wein und Essig zu befeuchten. Diese Blüten legen Sie dann auf die Stirn.
  6. Manchmal hilft auch ein richtig starker Bohnenkaffee, der mit Zitrone oder Saft gemischt wird. Allerdings darf er nicht gesüßt werden.
  7. Das Abdunkeln des Zimmers hilft zum Entspannen. Legen Sie sich hin und schließen die Augen.
  8. Eine erhöhte Sauerstoffzufuhr hilft ebenfalls sehr gut. Daher tut ein kleiner Spaziergang sehr gut.
  9. Ein weiteres Hausmittel ist Franzbranntwein. Wer sich oberhalb der Schläfen mit Franzbranntwein einreibt, der wird feststellen, dass das sehr gut tut.
  10. Zerstoßene Eiswürfel eine Minute auf Stirn, Schläfen oder Nacken legen, hilft sehr gut bei Migräne. Nach einer dreiminütigen Pause sollte der Vorgang nochmal wiederholt werden.
  11. Wassermangel ist vielmals eine Ursache für Kopfschmerzen. Daher ist es sehr empfehlenswert, immer genügend zu trinken.
  12. Wer dann auch noch Tee und Weidenrindenextrakte nutzt, der ist ebenfalls sehr gut bedient und wird schnelle Besserung bemerken.
  13. Es ist allgemein bekannt, das Stress zu Kopfschmerzen führt. Yoga oder Meditation ist eine sehr gute Möglichkeit, um Stress besser zu bewältigen.
  14. Wer ein reges Sexualleben führt, der wird ebenfalls weniger von Kopfschmerzen heimgesucht.
  15. Wenn Sie Ihre Arme für wenige Minuten in eiskaltes Wasser legen, wird der Migräneschmerz gelindert.
  16. Die Massage der betroffenen Stelle hilft ebenfalls sehr gut. Es reicht, wenn Sie fünf Minuten die schmerzende Stelle mit Daumen und Zeigefinger massieren.
  17. Eine Kopfbedeckung beugt ebenfalls Kopfschmerzen vor. Bei Hitze schützt die Kopfbedeckung gegen die Sonne und im Winter schützt die Kopfbedeckung gegen die Kälte.
  18. Haben Frauen Kopfschmerzen, so ist es wichtig, dass der BH etwas gelockert wird. Sitzt er zu stramm, so drückt der BH-Träger zu sehr auf die Halswirbelsäule. Das wiederrum kann zu Schmerzen im Kopf führen.
  19. Sobald die Kopfschmerzen beginnen, sollte 30 Gramm Senfmehl in 10 Liter Wasser gegeben werden. Baden Sie dann Ihre Füße fünf bis acht Minuten darin, so sollte es rasch zur Linderung kommen, sodass die Schmerzen gar nicht erst so stark werden.
  20. Eine Tasse salzige Fleisch- oder Gemüsebrühe tut ebenfalls wahnsinnig gut. Wird sie noch mit frischer Petersilie bestreut, dann ist die Mischung perfekt.
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]