Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Solidago Globuli in der Homöopathie

Erfahre mehr über Solidago und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Entgiftung, Harntreibende Mittel und Nierenschwäche. Fotolia © Scisetti Alfio

Erfahre mehr über Solidago und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Entgiftung, Harntreibende Mittel und Nierenschwäche. Fotolia © Scisetti Alfio

Der deutsche Namen vom homöopathischen Mittel Solidago ist Goldrute. Die Grundsubstanz vom Mittel ist auf pflanzlicher Basis. Die krautige Goldrute gehört zu den Korbblütengewächsen und erreicht durchschnittlich eine Höhe von 40 cm. Ganz typische Potenzen für Solidago liegen zwischen D2 und D12. Bereits im Mittelalter wurden Teile der Pflanze als Wundermittel zur inneren und äußeren Verwendung angewendet.

Steckbrief

Volkstümlicher NameGoldrute
Art der SubstanzHeilpflanze
Typische PotenzenD2-D12
Verschreibungspflichtig bis
Erscheinung
HauptanwendungenEntgiftung
Harntreibende Mittel
Nierenschwäche

Die Anwendungsgebiete von Solidago

Das homöopathische Mittel bietet sich für die Menschen an, die unter einem recht dunklen Urin leiden. Außerdem fühlen viele Menschen einen gewissen Druckschmerz im Nierenbereich. Bei betroffenen Personen kommt es vielmals zu Harnwegsinfekten innerhalb kurzer Zeit. Ebenfalls wurde beobachtet, dass es beim Urinieren zu wiederholten Problemen kommen kann. Menschen, die

Hauptsächlich wird das homöopathische Mittel Solidago in der Homöopathie zur Entgiftung, als harntreibendes Mittel und bei herrschender Nierenschwäche angewendet. Wer also immer wieder über Harnwegsinfekte, Nierenentzündungen und Nierensteine klagt, der sollte das pflanzliche Mittel Solidago in Erwägung ziehen. Blasenentzündungen und Nierengrieß sind ebenfalls mit Solidago behandelbar. Es kommt immer wieder vor, dass Neugeborene kurz nach der Geburt unter Gelbsucht leiden. Auch in diesem Falle wird das homöopathische Mittel Solidago genutzt.

Goldrute wird immer dann angewendet, wenn Nierenerkrankungen von Schlaflosigkeit, Erkältungsneigungen und Übelkeit einhergehen. Betroffene Personen berichten davon, dass sich die Organe etwas geschwollen und wund anfühlen. Der äußere Bereich ist extrem berührungsempfindlich. Es kann sogar sein, dass die Schmerzen, die von den Nieren ausgehen, bis ins Bein ziehen und auf die Blasenregion ausstrahlen. Das Wasserlassen wird in den meisten fällen als schmerzend, jedoch auch erleichternd empfunden. Der Urin, der austritt, ist vielmals rötlich braun und übelriechend. Wird Solidago mit Berberis angewendet, so dient es sogar als Entgiftungs- und Spülmittel im Falle von Harnwegsinfekten. Das Mittel wird sogar bei Mymonen in der Gebärmutter angewendet.

Solidago ist ein sehr gutes Mittel, wenn rheumatische Probleme vorliegen. Der Körper wird durch die Anwendung entgiftet und entlastet und hilft daher bei Gichtleiden. Bei Harninkontinenz kann ebenfalls die Einnahme von dem homöopathischen Mittel hilfreich sein. Ganz besonders oft wird es verwendet, wenn es zum schmerzhaften Wasserlassen aufgrund einer Blasen- und Harnwegsinfektion kommt. Auch bei Männern ist es hilfreich, wenn sie aufgrund einer vergrößerten Prostata unter dem sogenannten Harntröpfeln leiden. Wer unter eher trockenen Hautausschlag und Ekzemen leidet, ist ebenfalls sehr gut bedient. Gelblich-bräunliche Verfärbungen, Erhebungen oder Verfärbungen sowie hartnäckiges Hautjucken, die im Zusammenhang mit Nierenleiden stehen, können verbessert werden.

Die Beschwerden der Betroffenen können sich durch Urinieren und durch Wärme wesentlich verbessern. Werden allerdings häufige Mahlzeiten eingenommen oder auf die entsprechende Körperstelle Druck ausgeübt, so kommt es zur allgemeinen Verschlechterung des Zustandes der betroffenen Personen.

Durch die richtige Dosierung und Potenz, die am besten von einem Homöopathen festgelegt wird, können all die Symptome behandelt werden und der Zustand wesentlich verbessert werden.

Solidago hilft außerdem bei folgenden Krankheiten:

  1. Harnsteine
  2. Nierengriess
  3. Nierensteine

Informieren Sie sich auf folgender Seite über die Anwendung und Dosierung von Homöopathie:
Anwendung und Dosierung von Homöopathie

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]