Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Selenium Globuli in der Homöopathie

Erfahre mehr über Selenium und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Akne, Haarausfall und Prostatabeschwerden. Fotolia © M. Schuppich

Erfahre mehr über Selenium und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Akne, Haarausfall und Prostatabeschwerden. Fotolia © M. Schuppich

Selen ist ein Chalkogen, das im Periodensystem der Elemente mit Se abgekürzt wird. Es steht in der vierten Periode und der sechsten Hauptgruppe. Die stabilste Form, in der Selen vorkommt, ist Metall sehr ähnlich. Daher ist Selen ein Halbmetall. Der Name kommt aus dem Griechischen. Hier heißt „Selene“ Mond. Der Stoff wurde 1817 von Jöns Jakob Berezelius in einer Schwefelsäurefabrik im Bleikammerschleim entdeckt. Der Schleim enthielt ebenfalls Tellur, was aus dem Lateinischen „tellus“ übersetzt Erde bedeutet. Gediegenes Selen kommt in geringen Mengen in der Natur vor. Selenmineralien wie Naumannit oder Clausthalit sind nur selten. Meist ist Selen in der metallähnlichen Form vorzufinden. Oft ist es auch Begleiter von schwefelhaltigen Erzen der Metalle Blei, Gold, Kupfer, Zink und Eisen. Werden genannte Erze abgeröstet, so sammelt sich festes Selenoxid in der Flugasche. Auch in der nachgeschalteten Herstellung von Schwefelsäure ist es als selenige Säure vorhanden. In der Paranuss befindet sich unter allen Nahrungsmittel die bis heute reichhaltigste Selenquelle. Selen gewinnt man industriell als Nebenprodukt bei einer elektrolytischen Herstellung von Nickel und Kupfer. Hier befindet sich der Stoff im sogenannten Anodenschlamm vom Abrösten. Durch Schwefeloxid erfolgt die Reduktion zu elementarem Selen. Im Labor wird es nur hergestellt, wenn mit seleniger Säure und Iodwasserstoff gearbeitet wird. Der Stoff ist giftig und muss demnach auch entsprechend gekennzeichnet werden.

Steckbrief

Volkstümlicher NameSelen
Art der SubstanzChemisches Element
Typische PotenzenD6 – D12
Verschreibungspflichtig bis
Erscheinungmüde
HauptanwendungenAkne
Haarausfall
Prostatabeschwerden

Verwendung von Selenium in der Homöopathie

Selenium wird in der Homöopathie häufig angewendet. Patienten zeigen große Schwäche. Sie werden im Laufe der Krankheit immer vergesslicher und verwechseln vieles. Sie reden gerne über Themen, die für sie interessant und wichtig sind, ertragen jedoch nicht jeden in ihrer Gesellschaft. Manchmal kommt es sogar zu großer Abneigung gegen Mitmenschen. Häufig sind sie einfach erschöpft und wollen ihre Ruhe. Charakteristisch sind die Beschwerden bei männlichen Patienten. Trotz der sinkenden Potenzkraft haben sie ein großes Bedürfnis nach sexuellem Kontakt. Depressionen entspringen oft daraus, dass die Männer in genanntem Bereich nicht fähig sind. Meist haben diese Depressionen Alkoholmissbrauch zur Folge, da sie versuchen, so alle Sorgen zu vergessen. Jedoch vertragen sie keinen Alkohol. In lebhaften Träumen leben sie das Leben, das sie sich wünschen. Die Beschwerden sind meist von pulsierender Art und wandern durch den gesamten Körper. Besonders an den eingefallenen Gesichtszügen ist die Abmagerung durch die Krankheit zu erkennen. Auch Ausschlag breitet sich im Gesicht aus. Die Haut ist sehr fettig und produziert viel Talg. Die Lippen hingegen sind trocken und rissig. Nach kaltem Wind treten drückende Kopfschmerzen auf. Oft fallen durch die Krankheit Haare aus und die Patienten werden enorm empfindlich gegen Berührungen. Treten Halsschmerzen auf, so muss der Patient sich ständig räuspern. Dies ist morgens verstärkt der Fall. Wenn die Krankheit weit fortgeschritten ist, kann sogar blutiger Schleim hochgehustet werden. Ein Verlangen nach alkoholischen Spirituosen und Appetitlosigkeit sind sehr auffällig. Unwillkürliches tröpfeln von Urin und schwer auszupressender Stuhl sind weitere Beschwerden.

Selenium hilft außerdem bei folgenden Krankheiten:

  1. Hautausschlag
  2. Heiserkeit
  3. Kopfschmerzen
  4. Pickel
  5. Verstopfung
Informieren Sie sich auf folgender Seite über die Anwendung und Dosierung von Homöopathie:
Anwendung und Dosierung von Homöopathie
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]