Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Helonias dioica Globuli in der Homöopathie

Erfahre mehr über Helonias dioica und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Bindegewebsschwäche, Kreuzschmerzen und Wechseljahrsbeschwerden. Fotolia © wikipedia

Erfahre mehr über Helonias dioica und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Bindegewebsschwäche, Kreuzschmerzen und Wechseljahrsbeschwerden. Fotolia © wikipedia

Das weniger oft verwendete homöopathische Mittel Helonias dioica, abgekürzt mit Helon. Dieses wird auch Chamaelirium luteum oder Falsches Einhorn genannt und gehört der Familie der Germergewächse an.

Die ausdauernde, krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von bis zu Einem Meter und ist in Nordamerika östlich des Mississippi heimisch. Sie bevorzugt tiefe, feuchte Böden weswegen sie den Namen Helonias dioica bekam, denn Helos heißt auf griechisch Sumpf. Die weibliche Blüte blüht im Frühsommer grün-weiß, die männliche gelb.

Schon lange wird die Pflanze von den Indianern bei Frauenleiden eingesetzt, mittlerweile auch in der Homöopathie. Dafür wird die wild wachsende Helonias im Herbst gesammelt und ihre bis zu 5 Zentimeter große Wurzel anschließend aufbereitet. In der Homöopathischen Apotheke wird sie in Globuli und als Dilution (flüssig) angeboten. Als Globuli in der D Potenz von D6 bis D30, in der C Potenz von C2 bis C200, 1M, 10M und 50M und in der LM Potenz 1-30. Als Dilution ist es in der D Potenz ebenfalls von D6 bis D30, in der C Potenz von C2 bis C200 und in der LM Potenz 1-30 erhältlich, die geläufigsten Potenzen sind D1 bis D6.

Steckbrief

Volkstümlicher NameFalsche Einhornwurzel
Art der SubstanzHeilpflanze
Typische PotenzenD1 – D6
Verschreibungspflichtig bis
Erscheinung erschöpft
HauptanwendungenBindegewebsschwäche
Kreuzschmerzen
Wechseljahrsbeschwerden

Anwendungsgebiete von Helonias dioica in der Homöopathie

Das homöopathische Mittel Helonias gilt als ausgesprochen gutes Frauenmittel. Es hilft bei zu häufig eintretender Regelblutung, aber auch, wenn die Blutungen an sich sehr stark sind. Beschwerden, die bei Pilzinfektionen, die meist nach der Regel durch mangelnde Hygiene, Stress oder Übermüdung entstanden sind, oder Genitalherpes auftreten, können ebenfalls durch das Homöopathische Mittel eingedämmt werden. Die Frauen berichten oftmals auch über Weißfluss und allgemeine Scheidenentzündungen, die mit Brennen und Juckreiz einhergehen und den Geschlechtsverkehr beeinträchtigen.

Des Weiteren wird die falsche Einhornwurzel häufig zur Linderung der Beschwerden bei Gebärmuttersenkungen oder Gebärmuttervorfällen eingesetzt. Dabei wölbt sich die Gebärmutter in die Scheide vor oder rutscht sogar ganz oder teilweise aus ihr heraus, weil der Halteapparat und die Beckenbodenmuskulatur schwach ausgeprägt sind. Die Folgen davon sind zumeist ein unangenehmes Druckgefühl in der Scheide, Schmerzen im Unterbauch und das Gefühl, ein Fremdkörper befände sich im Uterus. Selbst Inkontinenz, also das Unvermögen, den Harn kontrolliert ausscheiden zu können und Rückenschmerzen können dabei oder danach auftreten. Helonias lindert sowohl diese Beschwerden als auch solche, die vor, während oder nach einer Geburt auftreten.

Helonias dioica kann viele typische Frauenbeschwerden lindern, wohl aber auch als Tonikum eingesetzt werden.

Gerade bei schwach wirkenden Menschen, die unter extremer Müdigkeit leiden oder über Schwäche- und Erschöpfungszustände berichten, hat sich der Einsatz von Helonias bewährt. Verstimmungen oder Launenhaftigkeit, manchmal auch auf eines der vorher genannten Leiden zurückzuführen, kann ausgeglichen werden und den Betroffenen stärken.

Des Weiteren wird das falsche Einhorn in der Homöopathie bei Rückenschmerzen eingesetzt. Ziehende Schmerzen im Lendenwirbelbereich oder Kreuz können bis ins Bein hinunterziehen. Aufgrund der Schmerzen oder Erkrankungen, fühlen sich die Betroffene ohne Ablenkung sehr schlecht. Sie nörgeln und haben Zornausbrüche. In Gesellschaft und bei Beschäftigung verfliegt jegliche negative Energie sofort.

Helonias dioica hilft außerdem bei folgenden Krankheiten:

  1. Geburt
  2. Gebärmutterrückbildung nach der Geburt
  3. Gebärmuttersenkung
  4. Juckreiz
  5. Klimakterium
  6. Nervosität
  7. Pruritus
  8. Rückenschmerzen
  9. Schwäche
  10. Unterleibs-Beschwerden
  11. erschöpfung
Informieren Sie sich auf folgender Seite über die Anwendung und Dosierung von Homöopathie:
Anwendung und Dosierung von Homöopathie

Bitte beachte

Die Informationen die wir dir zur Verfügung stellen ersetzen keineswegs einen Arztbesuch. Wende dich bei Beschwerden und Krankheiten unbedingt an einen Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker!
Jetzt bewerten!
[Bewertungen: 13 Durchschnitt: 4.2]