Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Datura Stramonium Globuli in der Homöopathie

Erfahre mehr über Datura Stramonium und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Epilepsie, Hyperaktivität und Krämpfe. Fotolia © spline_x

Erfahre mehr über Datura Stramonium und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Epilepsie, Hyperaktivität und Krämpfe. Fotolia © spline_x

Das homöopathische Mittel Datura Stramonium wird aus der gleichnamigen Pflanze gewonnen, die auch als gemeiner oder weißer Stechapfel bekannt ist. Sie ist weit verbreitet und auch in Mitteleuropa zu finden. In ihrer Blütezeit von Juni bis Oktober entwickelt die Pflanze weiße trompetenförmige Blüten, die sich erst zur Abenddämmerung öffnen und dabei einen intensiven süßlichen Duft verbreiten. Generell riecht die Pflanze jedoch eher unangenehm. Ihre Blätter verbreiten einen Geruch, der stark an gekochte Erbsen erinnert. Nach der Blüte entwickeln sich stachelige Kapseln, die der Pflanze ihren Namen geben. Diese Kapseln enthalten die Samen des Stechapfels, welche besonders giftig sind. Auch die übrigen Pflanzenteile sind giftig und können zu Sinnestäuschungen, Sehstörungen bis hin zur Atemlähmung führen. Daher ist von Experimenten mit der Pflanze dringend abzuraten. Bei der Herstellung des homöopathischen Datura Stramonium werden alle oberirdischen Pflanzenteile verwendet. Es wird eine Urtinktur angesetzt, die immer wieder verschüttelt und dynamisiert wird. So geht die Toxizität der Pflanze verloren und die wertvollen heilsamen Inhaltsstoffe bleiben erhalten. Die am häufigsten verwendeten Potenzen sind D6 bis D12.

Steckbrief

Volkstümlicher NameStechapfel
Art der SubstanzHeilpflanze
Typische PotenzenD6 – D12
Verschreibungspflichtig bisD3
Erscheinungaggressiv
unruhig
ängstlich
HauptanwendungenEpilepsie
Hyperaktivität
Krämpfe

Anwendungsgebiete von Datura Stramonium in der Homöopathie

Datura Stramonium wird nicht direkt einem spezifischen Gemüt zugeordnet. Das Mittel hilft aber besonders bei Phobien und Krampfleiden. So haben viele Datura Stramonium-Patienten plötzliche heftige Wutausbrüche wegen Nichtigkeiten oder Angstanfälle bei dem Anblick von Insekten oder Hunden. Auch die Einsamkeit und die Dunkelheit sind typische Auslöser der Angstattacken, da Patienten einen starken Drang nach Licht und Gesellschaft aufweisen, der bis hin zur gesteigerten sexuellen Lust führen kann. Bei Frauen ist dies besonders vor der Monatsblutung zu beobachten.

Auch Launenhaftigkeit und Wutausbrüche bei Kindern können gut mit Datura Stramonium behandelt werden. Bei der Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten sollte jedoch in jedem Fall ein Experte zurate gezogen werden. Dies gilt sowohl für die Behandlung von Erwachsenen als auch für Kinder. Die Dosierung und Dauer der Anwendung ist bei Verhaltensauffälligkeiten entscheidend für den Behandlungserfolg und daher mit dem Facharzt abzuwägen.

Auch bei Gedächtnisstörungen, Depression und Konzentrationsschwierigkeiten, ist die Behandlung mit Datura Stramonium möglich. Typischerweise leiden Patienten an nächtlichen Panikattacken oder brechen in plötzliches Gelächter aus. Auch wirre und unzusammenhängende Gedankengänge, die mit den beschriebenen Beschwerden einhergehen, werden oft beobachtet.

Ein weiteres Einsatzgebiet von Datura Stramonium sind entzündliche Symptome und Infektionen, die von Fieberkrämpfen oder Schüttelfrost begleitet werden. Gerade wenn die Zunge anschwillt, der Körper oder das Gesicht heiß wird und die Lippen austrocknen, ist das Mittel angeraten. Die empfohlene Dosierung liegt hier bei der Einnahme von 5 Globuli Datura Stramonium C15 bis zu siebenmal täglich. Auch Beschwerden, die durch einen Sonnenstich oder Migräne ausgelöst werden und oft den oben beschrieben Symptomen ähneln, kann diese Dosierung angewendet werden.

Schlechte Atmung und krampfartige Atembeschwerden werden mit Datura Stramonium gelindert. Bei Bronchitis oder Asthma kann die Einnahme von 5 Globuli C9 dreimal täglich helfen. Die Atembeschwerden werden von geschwollenen Mandeln und krampfartigem Husten begleitet. Auch Rhinopharyngitis kann mit dieser Dosierung behandelt werden. Bei dieser Erkrankung sind sowohl Nasen- als auch Rachenschleimhäute betroffen und angeschwollen. Es kommt besonders bei Kindern dabei oft zu Schluckbeschwerden und einer verstärkten Sekretion der Nase. Auslöser für die Rhinopharyngitis sind meist Viren, wie beispielsweise der Influenzavirus, besser bekannt als Grippe.

Datura Stramonium hilft außerdem bei folgenden Krankheiten:

  1. Epilepsie
  2. Hyperaktivität
  3. Krämpfe
Informieren Sie sich auf folgender Seite über die Anwendung und Dosierung von Homöopathie:
Anwendung und Dosierung von Homöopathie
[Gesamt:2    Durchschnitt: 4.5/5]