Crataegus Globuli in der Homöopathie

Hauptanwendung

Herzschwäche
hoher Blutdruck
niedriger Blutdruck

Erscheinung

schwach
blaulippig
erschöpft

Typische Potenzen

D2 – D12

Verschreibungspflichtig bis

nicht verschreibungspflichtig

Volkstümlicher Name

Weißdorn, Weißheckdorn, Hagedorn
Heckendorn, Mehlbeerbaum, Mehldorn
 Haynerholz

Art der Substanz

Heilpflanze

Crategus kurz und knapp erklärt

Erfahre mehr über Crataegus Globuli zur Herzstärkung und sanften Blutdruckregelung. Fotolia © Andrea Wilhelm

Erfahre mehr über Crataegus Globuli zur Herzstärkung und sanften Blutdruckregelung. Fotolia © Andrea Wilhelm

Die Strauchart Crataegus oxyacantha oder vereinfacht Crataegus ist auf der nördlichen Halbkugel weit verbreitet. Sie bildet am Weg und an Feldrändern Sträucher, Hecken und kleine Bäume. Die Pflanze trägt Dornen, weiße Blüten und im Herbst rote Früchte, die den Hagebutten ähneln. Sie gehört zur Familie der Rosengewächse. Der Name geht auf die hell gefärbte Rinde, die Dornen und die weißen Blüten zurück. Crataegus bedeutet „stark, kräftig“ und beschreibt die Heilkraft des Strauches. Die Pflanze und ihre Früchte sind reich an Wirkstoffen, die vor allem herzwirksam sind. Sie kommen als Herzmittel für die Schulmedizin sowie als Ausgangsstoff für homöopathische Arzneimittel zum Einsatz. In der Medizin begannen die Ärzte seit dem Mittelalter, die Pflanze gegen Koliken, Nierensteine, Durchfall oder nervöse Attacken zu verwenden. Zum Einsatz von Crataegus bei Herzschwäche ist aus dieser Epoche bekannt, dass der Arzt Paracelsus die Pflanze zusammen mit Wein empfahl. Der heutige medizinische Schwerpunkt von Weißdorn ist das Herz und die mit dem Organ verbundenen Krankheitsbilder. Im Fokus stehen der Herzmuskel, verkalkte Herzkranzgefäße, geschädigte Herzklappen sowie Störungen des Blutdrucks. Ergänzend kommen nervöse Herzbeschwerden hinzu. Die typischen Patienten sind Ältere, die von Natur aus öfters an Herzschwäche und deren Folgen leiden. Crataegus ist als Globuli in den Potenzen D1 bis D12 und D30 sowie als Tabletten in den Potenzen D3 bis D6 erhältlich. Als Dilution sind die Potenzen D1 bis D12 verfügbar.

🌟 Anwendung

Das Erscheinungsbild der Herzschwäche weist unterschiedliche Formen auf. Beim Altersherz entsteht eine über die Zeit langsame Schwächung des Herzmuskels. Das Herz ist nicht mehr kräftig genug, den Körper ausreichend mit Blut zu versorgen. Als Folge entstehen Schwindel, Atemnot und Wasseransammlungen an unterschiedlichen Stellen im und am Körper. Typisch sind Ödeme, beispielsweise an den Beinen.

Ebenfalls charakteristisch ist starkes, unregelmäßiges Herzklopfen. Der Puls schlägt abwechselnd langsamer oder schneller. Dahinter verbergen sich Rheuma oder Infektionen als Ursachen, ebenso nervliche Beschwerden, die auf die Herzfunktionen ausstrahlen.

Vielfach zeigen Ältere nach oben oder unten abweichende Blutdruckwerte. Sie sind teils rein altersbedingt, teils begleitend zu den vorliegenden Herzerkrankungen. Hier kann der Weißdorn den Blutdruck sanft regeln.

Die Pflanzenstoffe helfen mit, am Herzen und den Gefäßen wichtige Zellfunktionen zu aktivieren. Als typische Stoffe gelten die Flavonoide und Procyanidine, die zu verbesserter Leistungsfähigkeit und zum Wohlbefinden beitragen.

🎭 Symptome

Die charakteristischen Weißdornpatienten sind leicht reizbar und öfters schlecht gelaunt.

Sie wirken schwach, erschöpft und gebrechlich. Sie neigen zu seelischer Verletzlichkeit, sind melancholisch, schnell verzweifelt und glauben, dass sie nicht mehr gesund werden. Oft entsteht daraus eine Depression. Ist ihr Geist träge und verwirrt, brauchen sie in vielen Fällen längere Zeiten völliger Ruhe und Abgeschiedenheit.

Entsprechend der Einsatzgebiete von Crataegus zeigen sie eine Herzschwäche, öfters begleitet von erhöhtem Blutdruck. Ihr Gefühl im Brustkorb beschreiben sie als einengend und stechend. Mitunter entstehen als äußerliche Zeichen im Nacken, unter den Achseln oder an den Kniekehlen schmerzende bis brennende Hautausschläge.

An der frischen Luft sowie bei Ruhe bessern sich ihre Symptome. Ihr Zustand verschlechtert sich schnell bei der leichtesten Anstrengung und in warmen Räumen.

💊 Darreichungsform

Für die Selbstbehandlung kommen üblicherweise Globuli, Tabletten oder Tropfen/Dilutionen in den Potenzen D2, D4, D6 und D12 zur Anwendung.

🌍 Anwendungsgebiete

Altersherz, Herzschwäche

Kurzatmigkeit, meist schon bei leichter Anstrengung, Schwindel, Wassereinlagerungen in den Beinen

Angina Pectoris (Herzenge), Arteriosklerose (Gefäßverkalkung)

Herzklopfen, Herzunruhe, Herzschmerzen im Brust- und Schulterbereich, Atemnot, vielfach Herzklopfen und zugleich unregelmäßiger Puls

Hoher Blutdruck

Kopfschmerz, Schwindel, Müdigkeit, Nervosität, Herzklopfen, gelegentlich Nasenbluten

Niedriger Blutdruck

Schwindel, Müdigkeit, Wetterfühligkeit, erhöhter Puls, vielfach schlechter Schlaf und morgens unausgeschlafen

Herzmuskelentzündung

Schwäche, Müdigkeit, Fieber, Herzunruhe, unregelmäßiger Puls

Starke Kopf- und Nackenschmerzen

Deutlicher Blutdrang Richtung Kopf, Gefühl der Verwirrung und Hautblässe als häufige Folgen

Bewegungsapparat

Kalte, geschwollene Beine und Arme, blaue Finger, häufig Schmerzen in den Gliedmaßen der linken Körperhälfte

Angst, Verzweiflung

Oft kombiniert mit starker Nervosität, Gefühl der Hilflosigkeit und Gebrechlichkeit; Angst, für immer krank zu bleiben

Die mit der Krankheit verbundene Verzweiflung mündet vielfach in eine ausgeprägte Depression

👩‍⚕️ Anwendungsinformation

Nachfolgend sind alle Informationen bezüglich Dosierung, möglicher Nebenwirkungen und Verbesserung oder Verschlechterung der Symptomatik angegeben, die bei der Anwendung von Crataegus wichtig sind.

💉 Dosierung

Tabletten nimmt man eine bis dreimal eine täglich, vorzugsweise eine halbe Stunde vor oder nach dem Essen. Dabei die Tablette langsam im Mund zergehen lassen. Bei Globuli sind es fünf bis zehn Kügelchen ein bis dreimal täglich. Ebenfalls halbstündig vor oder nach den Mahlzeiten nehmen und langsam im Mund zergehen lassen. Von der Dilution gibt man ein bis dreimal täglich fünf bis zehn Tropfen, ebenfalls rund 30 Minuten vor oder nach den Essenszeiten. Vor dem Schlucken die Tropfen für kurze Zeit im Mund behalten.

Insbesondere bei älteren Patienten eignet sich eine Konstitutionstherapie mit Crataegus zur Behandlung von Herzschwäche. Dies übernimmt ein Therapeut, der das Gesamterscheinungsbild eines Menschen mit all seinen körperlichen und psychischen Merkmalen einbezieht.

💪 Wirkung

Crataegus wirkt vor allem auf das Herz, das Blutdrucksystem sowie bei körperlicher und psychischer Erschöpfung Älterer. Es aktiviert wichtige Herz- und Gefäßstrukturen und steigert die körperliche Leistungsfähigkeit sowie das Befinden.

💑 Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte das Arzneimittel nur nach ärztlicher Rücksprache zur Anwendung kommen.

👶 Babys und Kinder

Säuglinge im ersten Lebensjahr erhalten nach Absprache mit einem Arzt ein Drittel der täglichen Erwachsenendosis. Kleinkinder bis sechs Jahre die Hälfte und Kinder bis zwölf Jahre zwei Drittel dieser Dosis.

🐎 Hunde, Katzen, Pferde

Bei älteren Tieren mit Herzschwäche erfolgt die Therapie mit Crataegus begleitend. Die Tiere sind schläfrig und erschöpft. Häufig zeigen sich deutliche allgemeine Besserungen, die sich in den tierärztlichen Befunden nicht widerspiegeln.

⚡️ Nebenwirkungen

Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sind bei üblicher Dosierung nicht bekannt. Bei beabsichtigter oder versehentlicher Überdosierung sind Magen-Darm-Beschwerden oder eine abführende Wirkung zu erwarten. In diesen Fällen einen Arzt befragen.

😀 Verbesserung

  1. Frische Luft
  2. Ruhe

😢 Veschlechterung

  1. Wärme
  2. Kleinste Anstrengung

🎁 Online kaufen!

Deine Vorteile

★ Reduzierte Preise
★ schnelle Lieferzeit (2 Tage)
★ günstige Versandkosten (2,90 Euro)
★ Kostenloser Versand ab 20 Euro
★ Rechnung, Paypal oder Lastschrift
★ Stiftung Warentest „gut“

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]