Chamomilla Globuli in der Homöopathie

Hauptanwendung

Zahnungsschmerzen
Ohrenentzündung
Bauchschmerzen
Durchfall

Erscheinung

empfindsam
jähzornig
✿ ungeduldig

Typische Potenzen

D2 bis D6, D12, C6, C12

Verschreibungspflichtig bis

nicht verschreibungspflichtig

Volkstümlicher Name

Kamille

Art der Substanz

Heilpflanze

Chamomilla kurz und knapp erklärt

Erfahre mehr über Chamomilla Globuli bei Zahnungsbeschwerden, Ohrenentzündung und Bauchschmerzen. Fotolia © antonel

Erfahre mehr über Chamomilla Globuli bei Zahnungsbeschwerden, Ohrenentzündung und Bauchschmerzen. Fotolia © antonel

Die zur Familie der Korbblütler zählende echte Kamille (Matricaria chamomilla) ist eine der bekanntesten einheimischen Heilpflanzen. Schon in der Antike wurde sie zur Linderung von Blähungen, Entzündungen und Leberleiden verwendet, heute findet die aus den weiß-gelben Blüten gewonnenen Urtinktur sowohl in der Pflanzenmedizin als auch in homöopathischer Zubereitung gegen eine Vielzahl von Beschwerden Anwendung. Das homöopathische Mittel Chamomilla wirkt sich reizlindernd und beruhigend auf das Nervensystem aus und kann auf diese Weise Schmerzen mildern; auch die krampflösende Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt und die weiblichen Geschlechtsorgane sind auf den dämpfenden Effekt zurückzuführen. Chamomilla ist zudem ein wichtiges Mittel gegen Zahnungsbeschwerden bei Säuglingen. Verfügbar ist das homöopathische Präparat Chamomilla als Globuli in den Potenzen D2 bis D30, D200, D1000, C4 bis C30, C200, C1000, LM VI, LM XII, LM XVIII und LM XXX sowie als Dilution in den Potenzen D1 bis D30, D200, C30, C200, LM VI, LM XII, LM XVIII und LM XXX. Zudem sind Tabletten in den Potenzen D1 bis D30 sowie C4 bis C6 und C30 und Ampullen D4, D6, D30 und C30 erhältlich. Gebräuchlich sind vorwiegend die Potenzen D2 bis D6 sowie D12, C6 und C12. Die Urtinktur wird hauptsächlich äußerlich eingesetzt.

🌟 Anwendung

Chamomilla findet überwiegend bei Frauen und Kindern Anwendung, aber auch Männer können davon profitieren. Das homöopathische Mittel ist hilfreich bei großen Schmerzen, die mit einer erhöhten Schmerzempfindlichkeit einhergehen. In manchen Fällen hinterlassen die Schmerzen nach dem Abklingen ein unangenehmes Taubheitsgefühl, das durch Bewegung gelindert werden kann.

Bei Kindern wird Chamomilla gegen Zahnungsschmerzen und damit verbundener Unruhe, Durchfall und Erbrechen verabreicht. Typisch ist eine heiße Rötung der einen Wange, während die andere kalt und blass ist: Dieses Symptom tritt insbesondere bei Erkältungskrankheiten und Fieber auf und ist auch bei Erwachsenen zu beobachten. Oft kommt Chamomilla bei Mittelohrentzündungen zur Anwendung, die Kinder sind dabei quengelig und geräuschempfindlich.

Verdauungsbeschwerden machen sich bei Chamomilla-Patienten durch Appetitlosigkeit, Blähungen und Bauchkrämpfe bemerkbar. Charakteristisch sind der Wechsel zwischen Durchfall und Verstopfung sowie heftige Bauchschmerzen nach dem Stuhlgang, der meist übelriechend und grünlich gefärbt ist. Frauen leiden häufig unter schmerzhaften Monatsblutungen, Krämpfe werden durch Ärger und Zorn verstärkt.

Erkrankungen der Atemwege sind von trockenem Husten gekennzeichnet, der nachts den Schlaf stört. Entzündungen können sich über Nase und Hals ausbreiten und Heiserkeit, Schluckbeschwerden und Halsschmerzen hervorrufen. Chamomilla-Patienten fällt das Einschlafen schwer, Albträume lassen keine Erholung zu. Nächtliche Schlaflosigkeit führt zu einer ausgeprägten Tagesmüdigkeit. Ein vor allem nachts auftretender Wechsel von ausgeprägtem Hitze- und Kältegefühl mit starkem Schwitzen, Durstgefühl und Fieberschauern erschwert zusätzlich die Nachtruhe.

🎭 Symptome

Das Erscheinungsbild von Chamomilla ist von extremer Überempfindlichkeit und ausgeprägter Reizbarkeit geprägt. Schmerzen lösen einen plötzlichen Stimmungswechsel aus, der sich in Wutausbrüchen oder tiefer Verzweiflung äußern kann. Chamomilla-Patienten ertragen keine Menschen um sich herum, möchten nicht berührt werden und wirken auf ihre Mitmenschen oft launisch und unhöflich. Die Beschwerden werden häufig durch Ärger und Wut ausgelöst oder verstärkt und nur mit größter Ungeduld ertragen.

Kinder sind äußerst unruhig und möchten ständig umhergetragen werden. Auch sie neigen zu Wutausbrüchen und rasch wechselnder Stimmung: So werfen sie in einem Moment zornig etwas von sich, nach dem sie kurz vorher noch schreiend verlangt haben.

💊 Darreichungsform

Chamomilla wird üblicherweise als Globuli in den Potenzen D2 bis D6, gelegentlich auch C6 oder C12 verabreicht. Die Urtinktur wird überwiegend äußerlich eingesetzt.

🌍 Anwendungsgebiete

Arthritis

schmerzhafte Gelenkentzündung, Schmerzen treten vor allem nachts auf und bessern sich durch Umhergehen

Bauchschmerzen

meist krampfartig, verbunden mit Blähungen

Erbrechen

vor allem bei Kindern: wird durch Wut oder Ärger ausgelöst

verbunden mit starkem Schwitzen und Durstgefühl; eine Wange ist rot, die andere weiß

krampfartige Schmerzen, die durch Ärger oder Zorn verursacht oder verstärkt werden

Ohrenentzündung

Kinder sind geräuschempfindlich, unruhig, lassen sich nur durch Umhertragen beruhigen

Reizbarkeit

auf Erkrankungen und Schmerzen wird mit Wutausbrüchen und Launenhaftigkeit reagiert

Schmerzen werden als unerträglich empfunden und nur mit Ungeduld und Zorn ertragen

Schmerzempfindlichkeit

Die mit der Krankheit verbundene Verzweiflung mündet vielfach in eine ausgeprägte Depression

Zahnungsschmerzen

gehen häufig mit Fieber, Erbrechen und Durchfall einher, die Kinder sind unruhig und gereizt

👩‍⚕️ Anwendungsinformation

Nachstehend findest du alle Hinweise über die Dosierung von Chamomilla, etwaige Nebenwirkungen sowie Verbesserung und Verschlechterung der Leiden.

💉 Dosierung

Üblicherweise werden dreimal täglich fünf Globuli in der Potenz D6, gelegentlich auch D12, bis zum Abklingen der Beschwerden eingenommen. Bei einer akuten Symptomatik kann die Einnahme bis zu fünfmal täglich erfolgen.

Gegen Zahnungsbeschwerden oder Koliken bei Säuglingen wirkt das Mittel über die Muttermilch. Wird das Baby nicht gestillt, können drei Globuli in Wasser gelöst und verabreicht werden.

💪 Wirkung

Chamomilla entfaltet sein breites Wirkungsspektrum überwiegend auf das Nervensystem, den Magen-Darm-Trakt, die weiblichen Geschlechtsorgane und die Atemwege.

💑 Schwangerschaft

Chamomilla bewährt sich in der Schwangerschaft bei Ohren-, Kopf und Zahnschmerzen. Das homöopathische Mittel ist hilfreich bei Magenschmerzen und Blähungen nach dem Genuss von Kaffee und wirkt ausgleichend bei Stimmungsschwankungen.

👶 Babys und Kinder

Typischerweise wird Chamomilla gegen Zahnungsbeschwerden beim Baby eingesetzt. Auch Bauchkoliken, Durchfall, Erkältungen und Mittelohrentzündungen können mit Chamomilla behandelt werden. Generell kommt das Mittel bei Kindern zur Anwendung, die sehr schmerzempfindlich sind und vor allem nachts nur durch Umhertragen beruhigt werden können.

🐎 Hunde, Katzen, Pferde

Chamomilla findet in der Behandlung von Pferden Verwendung, die unter Koliken mit starker Unruhe leiden. Typischerweise treten die Beschwerden meist nachts auf und können durch Wärme gelindert werden. Bei Hündinnen kann das Mittel nach der Geburt den Milchfluss anregen.

⚡️ Nebenwirkungen

Tritt eine Erstverschlimmerung auf, sollte die Einnahme abgebrochen werden. Bei einer bekannten Allergie gegen Korbblütler wird von der Anwendung abgeraten, ansonsten sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.

😀 Verbesserung

  1. Bewegung
  2. Umhertragen
  3. Wärme

😢 Veschlechterung

  1. Ärger
  2. Wut
  3. Hitze
  4. nachts
  5. Kaffee
  6. Wind

🎁 Online kaufen!

Deine Vorteile

★ Bis zu 30% Rabatt
★ schnelle Lieferzeit (2 Tage)
★ sehr günstige Versandkosten (2,90 Euro)
★ Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 20 Euro
★ Zahlung per Rechnung, Paypal oder Lastschrift
★ Stiftung Warentest „GUT“

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]