Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Caulophyllum Globuli in der Homöopathie

Erfahre mehr über Caulophyllum und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Gebärmutterblutungen, Rheumatismus und Schwangerschaftsbeschwerden. Fotolia © marilyn barbone

Erfahre mehr über Caulophyllum und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Gebärmutterblutungen, Rheumatismus und Schwangerschaftsbeschwerden. Fotolia © marilyn barbone

Caulophyllum, oder auch die Frauenwurzel genannt, gehört zur Gattung der Berberisgewächse. Der Name „Frauenwurzel“ stammt von der hauptsächlichen Anwendung an Frauen. Sie wächst in Kanada bis nach Südkalifornien und Kentucky. Das Kraut kommt häufig in nährstoffreichen und schattigen Waldgebieten vor, aber auch in hügeligem oder sogar bergigem Umfeld. Die Blütezeit ist von April bis Mai. Die Blüten der Frauenwurzel sind grün bis gelb und die Früchte reifen im August. Die Pflanze wird einen Meter hoch und ist winterfest. Die Wurzeln haben eine Länge von 25 Zentimetern und sind stark verschlungen und verknotet. Ihre Farbe ist gelblich braun oder staubig braun. Ihre Blätter wachsen gegenständig, langstielig und dreiteilig. Die Frauenwurzel hat eine sehr große Ähnlichkeit mit der Wiesenraute. Schon damals haben die Indianer Nordamerikas die Frauenwurzel gegen Frauenleiden eingesetzt und gaben ihr den Namen „Cohosh“, was soviel bedeutet, wie Frauenwurz. Damals wurde die getrocknete Wurzel in den letzten zwei Wochen vor der Geburt als Tee serviert und getrunken. Dies war schmerzlindernd und förderte die Entbindung. Das alles geschah also schon lange vor und hielt sich bis heute aufrecht. Heute haben Wissenschaftler das Mittel noch verbessert und erneuert. Das heutige Mittel wirkt ebenfalls krampflösend und unterstützt somit die Geburt hilfreich. Es verhindert Kontraktionen, die schmerzhaft enden können und wird so genutzt, dass die Wehen regulierbar sind. Verkrampfungen der Gebärmutter-Muskeln und die Rigidität des Muttermunds verfliegen.

Steckbrief

Volkstümlicher NameFrauenwurzel
Art der SubstanzHeilpflanze
Typische PotenzenD2 – D12
Verschreibungspflichtig bis
Erscheinung 
HauptanwendungenGebärmutterblutungen
Rheumatismus
Schwangerschaftsbeschwerden

Anwendungsgebiete des Caulophyllum in der Homöopathie

Da Frauenwurz hauptsächlich an Frauen verwendet wird, stehen auch hauptsächlich Beschwerden der weiblichen Geschlechtsorgane im Mittelpunkt. So wird Caulophyllum beispielsweise bei Schwangerschaftsbeschwerden genommen, wobei das Mittel besonders auf die Muskulatur der Gebärmutter wirkt. Zudem kann das homöopathische Mittel die Geburt erleichtern. Hierzu wird zwei bis drei Wochen vor der Geburt des Kindes eine tägliche Dosis von zwei mal fünf Tropfen mit der Potenz D4 empfohlen. Weitere Erkrankungen sind die Vermutung einer Fehlgeburt und einer sehr schweren Geburt. Aber auch bei Frauen, die nicht schwanger sind wirkt das Mittel. Bei starken Störungen der Regelblutung bewährte sich das Mittel ausgezeichnet. Von einer Anwendung wird dann abgeraten, wenn eine Überempfindlichkeit gegen Arnika und weitere Korbblütler besteht. Zudem sollte das Mittel erst dann eingenommen werden, wenn dies von einem Arzt genehmigt wurde. Für die Anwendung in der Homöopathie wird der Sauerdorn, das Fußblatt und das Podophyllum peltatum genutzt. Wenn nun einem Mann dieses Mittel verschrieben wird, muss er sich nicht wundern, denn Caulophyllum hilft auch bei Gelenkbeschwerden. Es ist ebenfalls ein anerkanntes Mittel bei der Behandlung von Rheuma, Kolik, Wassersucht, Epilepsie Uterusentzündungen, Hysterie oder einfach nur von Halsweh und Schluckauf. Gelenkrheumatismus in Bereichen von Händen und Füßen, also vorwiegend Fingergliedern und Zehengliedern, kann erfolgreich gelindert oder geheilt werden, wenn die Beschwerden und Schmerzen nicht von einem Bruch, einer Verstauchung oder anderer Deformierung kommen. Bislang sind keine Nebenwirkungen aufgetreten.

Caulophyllum hilft außerdem bei folgenden Krankheiten:

  1. Geburt
  2. Geburtserleichternde Mittel
  3. Gelenkentzündung
  4. Rheuma
  5. Wehen-Erleichterung
Informieren Sie sich auf folgender Seite über die Anwendung und Dosierung von Homöopathie:
Anwendung und Dosierung von Homöopathie
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]