Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Bovista Globuli in der Homöopathie

Erfahre mehr über Bovista und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Ausfluss, Blutungen und Menorrhagie. Fotolia © Bobo

Erfahre mehr über Bovista und die heilende Wirkung bei Krankheiten wie Ausfluss, Blutungen und Menorrhagie. Fotolia © Bobo

Das homöopathische Mittel Bovista ist eher eines der selten verwendeten Mittel überhaupt. Vielmals wird das Heilmittel in der Homöopathie auch Bovist genannt. Für dieses Mittel sind die Potenzen zwischen D3 und D12 ganz typisch. Die deutsche Bedeutung für den Bovista ist Staubschwamm. Die Grundsubstanz von Bovista ist ein Pilz, der vielmals in unseren Wäldern und Wiesen auftritt.

Steckbrief

Volkstümlicher NameBovist
Art der SubstanzPilz
Typische PotenzenD3 – D12
Verschreibungspflichtig bis
Erscheinungblass
erschöpft
HauptanwendungenAusfluss
Blutungen
Menorrhagie

Die Anwendungsgebiete von Bovista

Menschen, die das homöopathische Mittel Bovista gebrauchen könnten, sind Leute, die oft an Nasenbluten leiden oder über eine verfrühte und verstärkte Periode klagen. Aber auch bei Kreuzschmerzen, die von einem schmerzhaften Gefühl des Herunterdrückens begleitet werden, ist das Mittel der Homöopathie anzuraten. Wer oft sehr blass und kraftlos ist, für den kann die Anwendung von Bovista ebenfalls sehr hilfreich sein.

Bovista-Menschen werden durch eine etwas chaotische, allerdings auch liebenswerte Art gekennzeichnet. Vergesslichkeit und Zerstreutheit sowie eine innere Unruhe sprechen für die Gabe von Bovista. Ganz charakteristisch ist eine gewisse Ungeschicklichkeit. Es kommt nicht selten vor, dass Bovista-Patienten als Tollpatsch bezeichnet werden, da ihnen öfters etwas aus der Hand fällt. Außerdem kommt es oft vor, dass die Patienten stottern und ein großes Bedürfnis nach Gesellschaft verspüren. Wenn sie alleine sind, dann sind sie vielmals teilnahmslos, traurig und fühlen sich absolut unwohl. Am Abend fühlen sich die Menschen wie erschlagen und fallen regelrecht ins Bett. Sie werden vielmals von wirren Träumen geplagt und sind am Morgen sehr schlecht gelaunte und unausgeschlafene Morgenmuffel.

Auf jedem Fall ist es so, dass sich das Mittel ganz besonders positiv auswirkt, wenn Menschen unter Menstruationsbeschwerden und Ausfluss leiden. Weitere Symptome, die für die Anwendung von Bovista sprechen, sind Darmkrämpfe, ein fauliger Geschmack vom Magen her, Blähungen und Durchfall. Hartnäckiger Schluckauf, Gedankenverwirrung und eine depressive Verstimmung können ebenfalls mit dem homöopathischen Mittel Bovista behandelt werden.

Wer den Kopf und das Herz als vergrößert empfindet und unter heftigen Kopfschmerzen leidet, bei dem jeder Herzschlag gefühlt wird, der sollte auch den Griff zu dem Mittel in Erwägung ziehen. Bei manchen Menschen kommt es vor, dass es bei enormer Aufregung zu einem Hautausschlag kommt. Auch in diesem Falle kann das Heilmittel gute Dienste erweisen.

Doch das Mittel ist auch noch bei weiteren Erscheinungen hilfreich. Kommt es zu einer Verstauchung, dann kann Bovista sehr rasch zur Abschwellung verhelfen. Die Dosierung kann allerdings variieren. Vielmals wird dreimal täglich eine Gabe empfohlen. Bei einer Gabe sollten bei einem Erwachsenen zwischen drei und fünf Globulis verwendet werden. Die Einnahme sollte solange wiederholt werden, bis es zum Abklingen der Beschwerden kommt. Bovista gibt es aber auch in Tabletten und Tropfenform. Wer auf Tabletten zurückgreift, der sollte bei einer Gabe eine Tablette nehmen. Bei den Tropfen verhält es sich wie bei den Globuli. Hier werden fünf Tropfen pro Gabe empfohlen.

Bovista hilft außerdem bei folgenden Krankheiten:

  1. Blähungen
  2. Depressionen
  3. Durchfall
  4. Dysmenorrhoe
  5. Gebärmutterkrämpfe
  6. Intermenstruelle Blutungen
  7. Koliken
  8. Kopfschmerzen
  9. Kreuzschmerzen
  10. Menstruationsbeschwerden
  11. Mundgeruch
  12. Nasenbluten
  13. PMS
  14. Periodenkrämpfe
  15. Periodenschmerzen
  16. Schluckauf
  17. Weissfluss
  18. Zu starke Menstruations-Blutungen
  19. Zwischenblutungen

Informieren Sie sich auf folgender Seite über die Anwendung und Dosierung von Homöopathie:
Anwendung und Dosierung von Homöopathie

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]