Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Alterserscheinungen homöopathisch behandeln

Erfahre mehr über die Behandlung von Alterserscheinungen und welches homöopathische Mittel hilft. © DoraZett – Fotolia

Erfahre mehr über die Behandlung von Alterserscheinungen und welches homöopathische Mittel hilft. © DoraZett – Fotolia

Im Alter von zwanzig Jahren war dein täglicher Blick in den Spiegel eine angenehme Sache: keine Fältchen, tolles Hautbild, strahlende Augen, glänzende Haare, prima Figur. Gut zwei Jahrzehnte später bist du mit deinem Aussehen unzufrieden. Die Jugendlichkeit verblasst. Dein Körper zeigt mit ersten äußerlichen Symptomen, dass du am Beginn der zweiten Lebenshälfte stehst. Gegen die Lachfältchen und nachlassende Spannung der Haut helfen Kosmetika nur unvollständig. Die Statur entspricht nicht mehr deinen persönlichen Idealen. Hinzu kommen innerlich spürbare Veränderungen. Die physische Leistung lässt nach, die Kniegelenke schmerzen und erste Herz- sowie Kreislaufstörungen zeigen sich. Sorgen bereiten dir zusätzlich Schwitzattacken als eines der Zeichen beginnender Wechseljahre.

Aus medizinischer Sicht sind Alterserscheinungen ein natürlicher Prozess. Er beginnt mit circa 25 Jahren. Unbemerkt stellt sich der Organismus in kleinen Schritten um. Dabei reduziert er viele Körperfunktionen in ihrer Leistung und im Aussehen. Die faltigeren Hände und die geringere Muskelkraft sind jedem vertraut.
Die Änderungen sind generell nicht umkehrbar. Trotz allem hast du eine gute Chance, den Prozess des Älterwerdens günstig zu beeinflussen. Dazu zählen regelmäßige körperliche Bewegung, ausgewogene Ernährung sowie soziale Kontakte. Eine passende Ergänzung bietet dir die Homöopathie. Ihre Möglichkeiten der Selbsthilfe eignen sich, um den Zeichen des Alterns zu begegnen.

Symptome und homöopathische Mittel zur Behandlung von Alterserscheinungen

Die anschließende Übersicht informiert dich, welche Homöopathika sich bei der Therapie von altersbedingten Veränderungen anbieten. Wähle daraus ein Produkt, das deine persönliche Situation gut trifft.

Nach einer längeren Erkrankung möchtest du wieder in dein vorheriges Leben zurückfinden. Von Natur aus neugierig, bist du krankheitsbedingt uninteressiert und schnell überanstrengt. Die Konzentrationsfähigkeit leidet. Du wirkst blass, die Haare erscheinen zunehmend grau und trocken. Deine durch die Krankheit verstärkten Alterserscheinungen sind deutlich zu erkennen. Acidum phosphoricum eignet sich gut, den unerwünschten Änderungen entgegenzutreten.

Du bist seit Monaten antriebslos und reaktionsschwach. Die Haut ist blass und verliert zunehmend an Spannung. Die chronischen Schleimhautentzündungen mit Sekret im Genitalbereich sind belastend. Deine Blase neigt zur Schwäche und der Darm zur Verstopfung. Gegen Kälte bist du auffallend empfindlich. Dein Umfeld bezeichnet dich als frostig und abweisend.

Typische Potenzen für Alumina sind D3 bis D12.

Aurum chloratum natronatum

Umgangssprachlich trägt das Mittel den Namen Goldchlorid-Chlornatrium. Der Schwerpunkt für dieses Homöopathikum sind Frauenleiden, vor allem das prämenstruelle Syndrom (PMS), allgemeine Menstruationsbeschwerden sowie Eierstockzysten. Die Störungen verschlimmern sich bei Aufregung oder Anstrengung sowie nachts. Bei Ruhe erfährst du Besserung. Dein Aussehen verliert durch ein rotes und aufgedunsenes Gesicht.

Bis zur Potenz D3 ist das Präparat rezeptpflichtig.

Aurum jodatum

Der Zweitname für das Produkt ist Goldjodid. Das Mittel eignet sich besonders in der zweiten Lebenshälfte und nach dem Ende der Wechseljahre. Im Blickpunkt stehen dabei die Arteriosklerose und die Eierstockzysten. Die Altersbeschwerden belasten dich körperlich und mental. Dein ehrgeiziges und pflichtbewusstes Verhalten erschwert den Umgang mit den gesundheitlichen Störungen.

Die vorzugsweise verwendeten Potenzen sind D6 und D12.

Die Ginseng-Patienten wirken erschöpft und kraftlos. Die andauernde körperliche Schwäche und die beginnende geistige Erschöpfung machen dir Angst. Dein Gedächtnis ist weniger gut als früher. Als Hilfe und Unterstützung bieten sich bei diesem Mittel die Potenzen D3 bis D6 an.

Kalium jodatum

Seit einigen Jahren neigst du verstärkt zu Erkältungen. Sie sind begleitet und erschwert durch hartnäckigen Husten sowie Schnupfen. Hinzu kommen öfters Schwitzattacken. An der frischen Luft und bei Bewegung verspürst du Erleichterung. In warmer Umgebung verstärken sich die Probleme.

Petroleum rectificatum

Du bist in den Wechseljahren und leidest unter altersbedingt trockener, faltiger und juckender Haut. Feuchtigkeit, Trinken und Wärme bessern das Problem, Kälte und trockenes Wetter verschlechtern es. Mit Petroleum rectificatum trägst du zu einem vorteilhafteren Hautbild bei.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]