Was ist eine Sehnenzerrung?

Sehnenzerrung? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Arnica und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © Robert Kneschke
Sehnenzerrung? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Arnica und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © Robert Kneschke

Sehnenzerrungen können jeden treffen. Sehnen sein ein Anteil der Muskeln und zwar ein bindegewebsartiger Anteil. Sie sind verantwortlich dafür, die Verbindung zu den Knochen herzustellen. Sie überragen außerdem die Muskelkraft. Sie haben also recht viel zu tun, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass es durchaus auch mal zu einer Sehnenzerrung kommen kann. Leider ist eine Regeneration recht langwierig. Dies liegt daran, dass sich in den Sehnen leider nur wenige Nerven befinden, das Gleiche gilt für Blutgefäße. Umso eher du eine Sehnenzerrung behandeln lässt, desto schneller kann sie abheilen.

Sehnenzerrungen können sich ganz unterschiedlich anfühlen. Viele Menschen haben pochende Schmerzen, andere Bewegungsprobleme, manche auch beides. Oft zieht es und du magst dich kaum noch bewegen.

Es gibt einige homöopathische Mittel, die du einsetzen kannst, um die Regenerationsphase zu unterstützen oder auch deine Beschwerden zu lindern. Der Arzt wird dir zusätzlich auch meist noch eine Salbe verschreiben oder empfehlen.

Homöopathische Mittel zur Behandlung von Sehnenzerrungen

Arnica wird vor allem dann gerne empfohlen, wenn die Patienten sich nicht gerne anfassen lassen, weil sie berührungsempfindlich sind. Außerdem schmerzt die betroffene Stelle oder es kann sogar zu einer Schwellungen kommt.

Das Mittel wird dann empfohlen, wenn anfängliche Beschwerden schmerzen, sich dann aber die Schmerzen wieder legen. Du spürst eine Verschlechterung bei Ruhe, Nässe und Kälte? Dann ist das Mittel auf jeden Fall gut für dich.

Ruta wird sehr gerne empfohlen, wenn dir auch Ruhe Beschwerden verursacht.

Ursachen für Sehnenzerrungen

Die Gründe für die Sehnenzerrung liegen vor allem bei Verletzungen oder auch der Überanstrengung. Du kannst die Sehnenzerrung durch Sport bekommen, ebenso durch monotone Bewegungen. Viele Menschen im Büro leiden an einer Sehnenzerrung, weil sie sich mit der Nutzung der Maus überanstrengen, besser gesagt, die Sehnen überlasten.

Symptome der Sehnenzerrung

Meist merkst du, dass du an einer Sehnenzerrung leidest, wenn es zu einem kurzen, aber starken Schmerz an der betroffenen Stelle kommt und du in deiner Bewegung eingeschränkt bist. Hilfreich könnten hier sein: Arnica und weitere Globuli.

Fazit – homöopathische Mittel gegen Sehnenzerrung

Du kannst homöopathische Mittel einsetzen, um die Schmerzen bei einer Sehnenzerrung zu lindern. Heilen kannst du sie damit aber nicht. Wichtig ist, die betroffene Stelle ruhig zu halten, bis sich die Beschwerden bessern, damit daraus keine Sehnenscheidenentzündung wird.