Was ist Ohnmacht?

Ohnmacht? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Aranea diadema und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © Robert Kneschke
Ohnmacht? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Aranea diadema und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © Robert Kneschke

Ohnmacht kann jeden treffen und aus den verschiedensten Gründen auftreten. Du kannst ohnmächtig werden, weil dein Blutdruck zu niedrig ist. Ebenso weil einer Allergie vorliegt. Du bist bei einer Ohnmacht für einige Zeit bewusstlos und musst unbedingt die Gründe abklären lassen. Die Ohnmacht kündigt sich meist durch Blässe, Übelkeit oder/und Schwindel an.

Wichtig ist, dass du vor allem bei Schmerzen in der Brust sofort den Notarzt rufst, denn hier kann natürlich ein Herzinfarkt vorliegen.

Manche Gründe für die Ohnmacht sind zum Glück harmloser, wie eben der schon erwähnte niedrige Blutdruck. Du kannst die Homöopathie nutzen, um der Ohnmacht vorzubeugen und deinen Körper zu stärken.

Homöopathische Mittel zur Behandlung von Ohrenschmerzen

Wenn du oft Anfälle von Ohnmacht erleidest, bei denen du vorher zitterst und sich kalter Schweiß, wie auch Übelkeit bildet, kannst du das Mittel einsetzen. Vor allem dann, wenn dir kalte Milch komischerweise genau diese Symptome wieder nimmt.

Moschus ist ganz gut, wenn deine Ohnmacht wegen des Blutdrucks auftritt. Dieser kann zu hoch oder zu niedrig sein. Es kann dir aber auch helfen, wenn du an Angstzuständen leidest oder an einer körperlichen Belastung.

Ursachen für Ohnmacht

Die Ohnmacht kann dich aus den verschiedensten Gründen treffen. Es könnte eine Herzkreislauferkrankung vorliegen, was du unbedingt abklären lassen solltest. Es können aber auch Angst und Stress dahinter stehen. Du könntest ebenso zu wenig getrunken haben, unter Schock stehen oder zu lange gestanden haben.

Symptome der Ohnmacht

Du kannst vor der Ohnmacht an Ohrensausen leiden, dir wird schwarz vor den Augen, schwindelig und/oder übel. Du wirst meist sehr blass, fängt an zu schwitzen, bekommst Sehstörungen. Helfen könnten dir Moschus und andere homöopathische Mittel.

Fazit – homöopathische Mittel gegen die Ohnmacht

Die Homöopathie kannst du einsetzen, wenn du öfter ohnmächtig wirst. Die Mittel könnten dem vorbeugen. Aber bitte suche umgehend einen Arzt auf und lasse abklären, warum dir dies passiert. Krankheiten sollten ausgeschlossen werden!