Was ist eine Lebensmittelvergiftung?

Lebensmittelvergiftung? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Okoubaka und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © Knut Wiarda
Lebensmittelvergiftung? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Okoubaka und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © Knut Wiarda

So einige Menschen erleiden nach dem Genuss von verdorbenen Nahrungsmitteln eine Lebensmittelvergiftung. Dies muss nicht nur auf Fleisch zutreffen sondern auch ganz viele Nahrungsmittel. Schon nach wenigen Minuten oder Stunden kommt das große Leid. Magenschmerzen, Durchfall, Krämpfe im Bauch, Erbrechen und mehr. Dies alles macht einem Menschen dann zu schaffen.

Eine Lebensmittelvergiftung ist nicht zu verachten, sie ist gefährlich. Daher solltest du dringend einen Arzt aufsuchen oder gar den Notarzt rufen. Bei einer leichten Lebensmittelvergiftung hingegen, wo all diese Beschwerden nur leicht auftreten, kannst du auch homöopathische Mittel für dich einsetzen.

Nachfolgend findest du passende Mittel, die dir eine Hilfe sein könnten.

Homöopathische Mittel zur Behandlung einer Lebensmittelvergiftung

Dieses Mittel wird gerne eingesetzt, wenn ein Kollaps nach dem Verzehr von verdorbenen Lebensmitteln auftritt. Wenn die Patienten zunächst merken, dass sich der Hals so eng anfühlt, dann kommen der Schwindel und die Blässe. Die Lippen werden dabei blau, aber alle Symptome ändern sich, wenn man Luft zugefächert bekommt.

Wird empfohlen bei Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, alles nach verdorbenen Lebensmitteln. Mit diesem Mittel kannst du den Entgiftungsprozess beschleunigen und für eine schnellere Ausscheidung sorgen.

Ursachen für Lebensmittelvergiftung

Die Ursachen für eine Lebensmittelvergiftung sind klar. Man isst etwas Verdorbenes und hat dann mit den verschiedensten Beschwerden zu kämpfen. Aber auch mit Keimen verunreinigte Lebensmittel können eine Lebensmittelvergiftung mit sich bringen.

Symptome einer Lebensmittelvergiftung

Wenn du eine Lebensmittelvergiftung hast, kannst du an Übelkeit und Magenkrämpfen leiden. Auch Bauchkrämpfe treten oft auf, wie Durchfall und Erbrechen. Du kannst auch an Schüttelfrost leiden oder Fieber bekommen. Daher brauchst du auf jeden Fall auch viel Ruhe. Helfen könnten dir unter anderem Okoubaka und Carbo vegetabilis.

Fazit – homöopathische Mittel gegen die Lebensmittelvergiftung

Wenn du nur leichte Symptome hast, kannst du dir mit der Homöopathie behelfen. Wenn deine Beschwerden extrem sind, musst du unbedingt einen Arzt aufsuchen oder auch das Krankenhaus. Wenn du Medikamente verordnet bekommst, solltest du diese nehmen, unbedingt! Die Homöopathie kannst du trotzdem noch begleitend einsetzen, aber immer nur nach ärztlicher Absprache, denn nicht alle Medikamente vertragen sich mit allen Arzneimitteln.