Was ist Ischalgie?

Ischias? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Colocynthis, Rhus toxicodendron und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © bilderzwerg
Ischias? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Colocynthis, Rhus toxicodendron und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © bilderzwerg

Ischias bedeutet, dass genau dieser Nerv gereizt ist. Im Grunde handelt es sich hier nicht um eine Krankheit, sondern um ein Symptom. Und bei Fachleuten heißt dieses Problem oft Ischialgie.

Wir möchten dir nachfolgend einige homöopathische Mittel vorstellen, mit denen du verschiedenste Symptome lindern könntest, wenn diese bei dir gut anschlagen. So musst du vielleicht nicht immer sofort zum Arzt gehen, sondern kannst erst einmal schauen, ob sich dein Ischiasnerv auch leichter beruhigen lässt.

Homöopathische Mittel zur Behandlung von Ischias

Wenn du Schmerzen im Rücken hast, vor allem beim Sitzen, könnte dieses Mittel eine Hilfe sein. Meist werden die Schmerzen auch besser, wenn du dich hinstellst oder hinlegst.

Dich quälen reißende und schießende Schmerzen, die leider auch bis in die Beine ausstrahlen und du magst Berührungen gar nicht? Dann probiere diese Globuli für dich aus. Und vermeide Ärger und Kälte, denn dadurch könnten die Beschwerden ausgelöst werden.

Das Mittel wird empfohlen, wenn du an schneidenden und stechenden Schmerzen leidest, die bis in den Fuß hinabziehen und du auch an Taubheitsgefühlen oder Kribbeln in den Beinen leidest.

Kann hilfreich sein bei Ischias Problemen, die vom unteren Rücken in die Beine und Füße strahlen.

Wird gerne eingenommen, wenn ein reißender Schmerz einsetzt und Bewegung die Beschwerden verbessert, vor allem, wenn du dich lange bewegst. Das Mittel solltest du probieren, wenn sich deine Beschwerden bei Wärme noch verschlimmern.

Du hast vor allem rechts Schmerzen bis in den Fuß? Diese verstärken sich noch, wenn es bergauf geht? Dann probiere die Globuli aus.

Tellurium metallicum

Wenn dich dein unterer Rücken ärgert und das bis über die Hüfte und ins Bein hinein, solltest du etwas unternehmen. Dieses Mittel ist vor allem dann hilfreich, wenn deine Beschwerden die rechte Seite des Körpers betreffen. Husten und Niesen ist eine Qual, aber beim Gehen werden die Beschwerden gelindert.

Ursachen für Ischias

Es gibt gleich mehrere Gründe für Ischias Beschwerden. Ursachen könnten Entzündungen sein oder aber auch eine Operation. Ebenso eine Infektionskrankheit, ein Knochenbruch oder ein Unfall. Auch eine Erkrankung der Wirbelsäule könnte die Ursache sein oder aber die Schädigung der Bandscheibe.

Symptome von Ischias Beschwerden

Die Symptome müssen nicht immer gleich ausfallen. Du kannst Schmerzen haben, die bis zum Fuß ausstrahlen oder nur in den Oberschenkel. Du kannst untere Rückenschmerzen haben und an Wadenkrämpfen leiden. Selbst dein Gesäß kann schmerzen und manchmal ist nur eine Körperseite betroffen. Hilfreich könnten sein: Ammonium chloratum, Tellurium metallicum und andere Globuli.

Fazit – homöopathische Mittel gegen Ischias Beschwerden

Du kannst dir mit homöopathischen Mitteln helfen, wenn dich der Ischias quält. Nicht immer musst du zu einer Chemiekeule greifen, die auf den Magen gehen kann. Schaue dir die Mittel an, die wir dir vorgestellt haben und du wirst sehen, welches Mittel am besten zu deinen Beschwerden passen könnte. Damit die Homöopathie wirken kann, musst du die Globuli auch regelmäßig einsetzen. Außerdem solltest du dich vorbeugend viel bewegen und Übungen für den Rücken machen, um die Reizung vom Ischiasnerv zu vermeiden. Wenn deine Beschwerden sich nicht bessern, gehe bitte zu einem Arzt, denn dieser kann eine hilfreiche Therapie einleiten, damit es dir wieder besser geht.