Was ist Impotenz?

Impotenz? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Selenium, Moschus und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © Zerbor
Impotenz? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Selenium, Moschus und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © Zerbor

Impotenz macht Männern schwer zu schaffen, denn es geht dabei um die erektile Dysfunktion, wobei der Mann die Erektion nicht aufrechterhalten kann und sein Sexleben darunter leidet. Es kann auch passieren, dass erst gar keine ausreichende Erektion zustande kommt.

Wir möchten dir hier einige Mittel vorstellen, die zu verschiedensten körperlichen Symptomen passen und dir eine Hilfe sein könnten. Schaue, welches Mittel am besten zu deiner Situation passt. Um Nutzen von der Homöopathie zu haben, brauchst du meist einige Wochen Geduld und musst die Mittel regelmäßig einsetzen.

Homöopathische Mittel zur Behandlung von Impotenz

Du hast eine geringe Libido und dein Geschlechtsorgan fühlt sich kalt an und du hast dabei Missempfindungen? Dann könntest du dieses Mittel für dich einsetzen.

Caladium

Dein Penis ist schlaff? Du spürst aber trotzdem sexuelles Verlangen und dieser Zustand frustriert dich? Dann kannst du dieses Mittel einsetzen.

Nicht nur die Erektion bleibt aus, sondern du hast auch nur ein geringes Interesse an Sex? Dann probiere es mit diesem Mittel aus.

Du hast stets ein starkes sexuelles Verlangen, welches aber von Frust begleitet wird, weil die Erektion ausbleibt? Oder kommt es dabei zu einem frühen Samenerguss? Du kannst es mit Moschus probieren.

Du hast gleich mehrere Probleme? Zum einen, hast du starke Rückenschmerzen im unteren Lendenbereich und die Erektion bleibt aus, wenn du diese wünschst? In der Nacht aber kommt es zu häufigen Samenergüssen oder auch Spermatropfen? Dann könnte Selenium dir eine Hilfe sein.

Ursachen für Impotenz

Für die Impotenz gibt es gleich mehrere Probleme, die du natürlich alle für dich überprüfen solltest. Stress spielt eine sehr große Rolle, ebenso wie die körperliche und seelische Erschöpfung. Aber auch Alkohol, Nikotin und eine ungesunde Lebensweise können die Ursache sein. Du solltest außerdem deine Medikamente überprüfen, es gibt durchaus Arzneien, die Schuld an deinem Zustand haben könnten. Wenn dem so ist, besprich das Problem bitte mit dem behandelnden Arzt, der dann meist alternativ ein anderes Medikament verschreiben kann. Auch Krankheiten können Schuld an der Impotenz tragen. Wie Bluthochdruck, Übergewicht oder Diabetes. Eine Schilddrüsenerkrankung kann ebenfalls die Schuld daran tragen, wie auch eine Arterienverkalkung oder aber die Erkrankung der Prostata.

Symptome von Impotenz

Die Symptome dieser Erkrankung sind leicht festzustellen. Du bekommst sehr oft einen vorzeitigen Samenerguss oder er bleibt aus. Ebenso kann der Penis recht schnell erschlaffen oder erst gar nicht steif werden. Die Unfruchtbarkeit zählt meist auch zur Impotenz, obwohl der Geschlechtsverkehr komplett vollzogen werden kann. Hier gibt es leider keine Hilfe. Bei der Impotenz als Erektionsstörung, könnten helfen: Caladium, Moschus und andere Globuli.

Fazit – homöopathische Mittel gegen Impotenz

Sobald Dich Impotenz plagt, solltest du erst einmal genauer hinschauen, wodurch diese ausgelöst werden könnte. Du kannst auch einen Urologen aufsuchen, um mit ihm gemeinsam die Ursache zu finden. Meist kann ein Lebenswandel helfen, das Problem wieder in den Griff zu bekommen. Auch die Homöopathie könnte dir eine Hilfe bieten, wenn du nicht zu chemischen Mitteln greifen willst, um Sex haben zu können.