Was sind Gelenk- und Rückenschmerzen?

Gelenk- und Rückenschmerzen? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Bryonia, Cimicifuga und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © RFBSIP
Gelenk- und Rückenschmerzen? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Bryonia, Cimicifuga und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © RFBSIP

Gelenk- und Rückenschmerzen? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Bryonia, Cimicifuga und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © RFBSIP

Viele Menschen leiden an Gelenk- und Rückenschmerzen. Meist liegt dies an einem geschwächten Muskelsystem. Die Muskeln sind untrainiert, es liegt eine körperliche Inaktivität vor. Liegen mag gut erscheinen, wird aber die Beschwerden nicht wirklich bessern.

Leider können Gelenke so geschädigt werden, dass es zu Entzündungen kommt. So entstehen recht leicht rheumatische Beschwerden oder auch Bandscheibenvorfälle. Der Besuch bei einem Arzt ist somit von Nöten, wenn Beschwerden vorliegen, die nicht besser, sondern schlimmer werden. Homöopathische Mittel können helfen, die Schmerzen zu lindern und die Abheilung einer Entzündung zu unterstützen, sollten aber eher als Zusatztherapie gesehen werden.

Nachfolgend findest du einige homöopathische Mittel und die Beschreibung, bei welchen Beschwerden diese dir von Nutzen sein könnten. So kannst Du die Zeit bis zum Arztbesuch so schonend und schmerzstillend wie möglich überbrücken.

Homöopathische Mittel zur Behandlung von Gelenk- und Rückenschmerzen

Das Mittel wird dir empfohlen, wenn du an brennenden Gelenkschmerzen leidest, die von einer blassrosa Haut begleitet werden. Du kannst das Mittel auch bei Arthritis oder rheumatischen Problemen für dich einsetzen.

Arnica hilft, wenn sich dein Gelenk wie geschlagen anfühlt und du es gar nicht leiden kannst, wenn man es berührt, weil es dann mit Schmerzen reagiert.

Das Mittel ist eine gute Hilfe wenn deine Gelenke chronisch entzündet sind. Vor allem, wenn die Beschwerden durch eine Überlastung oder einer Fehlstellung entstanden sind.

Dieses Mittel wird empfohlen, wenn die Haut über dem Gelenk gestrafft ist und sich die Beschwerden beim Laufen verschlimmern.

Asarum europaeum

Du leidest an stechenden Knieschmerzen oder reißenden Schmerzen beim Gehen in den Hüften? Dann kann dir das Mittel helfen, vor allem, wenn sich deine Zehen wie eingefroren anfühlen.

Dich holen schlagartige Gelenkschmerzen ein, bei denen es auch schmerzhaft kribbelt? Du fühlst dich bewegungsunfähig? Treten diese Beschwerden meist vor dem Einschlafen oder in einer Stresssituation auf? Diese Globuli könnten die Beschwerden lindern.

Bei pulsierenden Schmerzen und hochroten, wie auch geschwollenen Gelenken, kann das Mittel dir eine Linderung bringen.

Bryonia

Die Globuli sind eine Hilfe, wenn du von einem stechenden und brennenden Schmerz geärgert wirst. Wenn deine Gelenke dabei heiß und geschwollen sind und sich die Beschwerden durch Bewegung noch verschlechtern.

Cedron

Bei durchbohrenden Schmerzen in den Gelenken, kannst du auf dieses Mittel setzen. Vor allem, wenn die Hand- und Fußgelenke davon betroffen sind. Oft kann es zu einem plötzlichen Schmerz im Daumenballen kommen und sich bis zur Schulter hin erstrecken. Auch im Fußballen kann der Schmerz auftreten und bis in das Knie hinaufziehen.

Das Mittel wird oft bei rheumatischen Beschwerden empfohlen, bei denen ein schneidender Schmerz im Rücken oder Nacken auftritt. Auch bei Frauen in den Wechseljahren hat sich das Mittel schon empfohlen, wenn diese an Gelenkbeschwerden und Rheuma leiden.

Wenn du wechselweise mal Schmerzen im Rücken, in den Armen oder in den Beinen hast, kannst du diese Globuli nutzen. Vor allem, wenn die Beschwerden bei Bewegung schlimmer werden und dabei auch eine Steifigkeit, ein Miss-Empfinden oder ein Kribbeln auftritt. Die Beschwerden sind vor allem in der Nacht und am Morgen am schlimmsten.

Wenn deine Gelenk- und Rückenschmerzen von oben nach unten ziehen und dabei auch starke Beschwerden zwischen den Schulterblättern auftreten, kannst du das Mittel einsetzen. Vor allem, wenn sich die Probleme bei einem Wetterwechsel verstärken.

Luesinum

Du leidest an zerrenden Rückenschmerzen, vor allem im Lendenbereich? Dann kannst du dieses Mittel einsetzen, vor allem, wenn sich dein Steißbein geschwollen anfühlt und die Schultern unbeweglich sind.

Pulsatilla

Wenn dir reißende Beschwerden zu schaffen machen, die vom Rheuma stammen, sind diese Globuli zu empfehlen.

Bei diffusen Beschwerden in Bändern, Knochen und Sehnen, die bei Bewegung besser werden, ist das Mittel ratsam. Vor allem, wenn die Schmerzen auch im Lendenbereich und Nacken auftreten und du dabei ruhelos bist.

Deine Beine und Arme fühlen sich schwer an, du hast das Gefühl, dich nicht mehr bewegen zu wollen. Dazu leidest du an reißenden Schmerzen und Bildungen von Ödemen? Das Mittel könnte für eine Linderung sorgen.

Bei Steifigkeit und Schmerzen, vor allem wenn du stehst, kannst du dieses Mittel für dich einsetzen.

Veratrum viride

Das Mittel kann helfen, wenn du an drückenden Schmerzen im Nacken und den Schultern leidest. Meist sind die Nackenbeschwerden so groß, dass du den Kopf kaum halten magst. Außerdem kommt es zu Schmerzen, die wie elektrische Schläge durch deine Gelenke jagen.

Ursachen von Gelenk- und Rückenschmerzen

Die Ursachen sind recht verschieden. Gelenkschmerzen können aufgrund einer Fehlhaltung auftreten oder durch eine Überlastung. Ebenso durch Infektionen, Arthrose und Rheuma. Auch eine Autoimmunerkrankung oder eine Stoffwechselkrankheit könnten für diese Probleme sorgen. Ebenso wie chronische Krankheiten.

Die Ursachen für Rückenschmerzen können die Überlastung von Sehnen, Bändern und Muskeln sein. Ebenso durch Fehlbelastungen und Fehlhaltungen auftreten. Aber auch Fehlbildungen könnten zu Beschwerden führen, ebenso wie Verschleißerscheinungen der Knorpel und der Wirbelsäule. Aber auch ein entzündliches Gelenkrheuma kann dich quälen, ebenso die Osteoporose.

Symptome von Gelenk- und Rückenschmerzen

Die Symptome sind recht verschieden. Du kannst dich schwer fühlen. Du kannst an reißenden oder klopfenden Schmerzen leiden. Es kann ziehen und brennen in deinem Körper. Du kannst auch einfach tiefliegende Schmerzen haben, bei denen du glaubst, dass du einen Herzinfarkt erleidest. Du solltest natürlich immer zu einem Arzt gehen. Bei der Homöopathie könnten dir helfen: Cedron, Kalmia, Luesinum oder andere von uns bereits vorgestellte Globuli.

Fazit – homöopathische Mittel gegen Gelenk- und Rückenschmerzen

Sobald Dich Gelenk- und Rückenschmerzen plagen, kannst du an deine Beschwerden angepasst, Globuli einnehmen. Diese können unterstützend wirken und deine Beschwerden lindern. Wenn die Beschwerden aber anhalten, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Denn es muss erst einmal die genaue Ursache für diese Beschwerden herausgefunden werden, um dann die Krankheit oder die Beschwerden gezielt behandeln zu können!