Was ist Bettnässen?

Bettnässen? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Belladonna, Causticum und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © GiZGRAPHICS
Bettnässen? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Belladonna, Causticum und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © GiZGRAPHICS

Das Bettnässen betrifft vor allem Kinder bis zum vierten Lebensjahr und ältere Menschen, die ihre Blase nicht mehr unter Kontrolle haben. Die Gründe für das Bettnässen können dabei ganz unterschiedlich sein. Bei Kindern ist das Bettnässen bis zum vierten Lebensjahr normal, weil der Teil des Gehirns der für die Blasenkontrolle zuständig ist, noch nicht vollständig entwickelt ist. Bei älteren Menschen kann eine Blasenschwäche vorliegen, bei der man noch nicht einmal merkt, dass man zur Toilette muss und die Blase sich irgendwann von alleine entleert. Wichtig ist bei allen Personen, erst einmal genauer hinzuschauen. “ Von wo kommt das Bettnässen und was hilft dagegen?“. Tritt es nur in der Nacht oder auch am Tage auf? Was genau hilft dabei, der regelmäßige Toilettengang, das Trinken bis zu einer bestimmten Uhrzeit, um die Blase in der Nacht ruhig zu halten oder anderes? Je nach Ursache können unterschiedliche homöopathische Arzneimittel bei diesem Problem helfen.

Das Bettnässen ist immer sehr unangenehm und kann viele Gründe haben. Ob nun eine Entwicklungsverzögerung, psychosoziale Faktoren oder auch eine Blasenkrankheit. Manche Betroffenen merken, dass sie zur Toilette müssen, schaffen den Weg aber nicht mehr. Manche nässen sich im Schlaf einfach ein. Fakt ist, das Bettnässen ist sehr lästig und kann, wenn es Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene betrifft, mit der Homöopathie unterstützend behandelt werden.

Viele der Gründe für das Bettnässen kannst Du mithilfe der Homöopathie behandeln. Auch den Hausarzt oder Kinderarzt solltest du mit in das Problem einbeziehen.

Homöopathische Mittel zur Behandlung vom Bettnässen

Acidum hydrofluoricum

Die Flußsäure Acidum hydrofluoricum kannst Du als Globuli (Streukügelchen) einnehmen. Das enthaltene Fluor stärkt Deine Zahnsubstanz. So kannst Du Karies an der weiteren Ausbreitung hindern. Außerdem wirkt es sich positiv aus Entzündungen im Nasennebenhöhlenbereich aus und auf die Muskulatur an Kopf- und Nacken.

Belladonna ist vor allem dann sinnvoll, wenn eine Reizblase gegeben ist. Hier muss man oft zur Toilette und verliert nur wenige Tropfen. Oft kommt es auch vor, dass man gerade noch merkt, dass man zur Toilette müsste und dann schon der Urinabgang erfolgt.

Causticum Hahnemann

Gerade bei seelischer Überforderung und Kummer, wenn die Blase beim Husten, Niesen oder auch springen zum Teil entleert wird, könnte das Mittel hilfreich sein. Vor allem, wenn sich die Beschwerden bei Wärme bessern und durch Kälte verschlechtert werden.

Cina

Cina ist vor allem für Erwachsene gut geeignet, die weder am Tage noch in der Nacht den Urin halten können. Die ständig einen Harndrang verspüren und bei denen der Urin milchig-trübe ist. Gerade bei nasskaltem Wetter können sich die Symptome verschlimmern.

Das Mittel kann von Menschen genutzt werden, die auch am Tage einen unwillkürlichen Harnabgang vermelden können. Bei denen in allen Situationen der Harnabgang erfolgt.

Dieses Mittel kann angewendet werden, wenn das Bettnässen vor allem durch seelische Konflikte hervorgerufen wird. Wenn sich die Beschwerden durch frische Luft verbessern und durch Anstrengung verschlechtern, kannst Du Natrium chloratum einsetzen.

Dieses Mittel wird gerne bei Menschen eingesetzt, die sehr infektanfällig sind. Bei denen es oft zu Atem- und Harnwegsinfekten kommt. Die Auslöser sind oft eine Erkältung, eine Harnwegsinfektion, aber auch mangelnde Zuwenden. An der frischen Luft bessern sich die Beschwerden, während sich nasskaltes Wetter negativ auf die Symptome auswirkt.

Sepia ist hilfreich, wenn das Bettnässen durch eine Harnwegsinfektion oder aber auch durch eine Erkältung hervorgerufen wird. Wenn sich die Beschwerden bei Bewegung bessern und bei Nässe verschlechtern.

Staphisagria

Staphisagria wird helfen, wenn das Bettnässen bei Personen auftritt, die oft unter Bauchkrämpfen leiden, dies aber eher durch seelisches Leid entsteht. Alle emotionalen Ereignisse können das Bettnässen auslösen. Das Mittel ist eine gute Wahl, wenn die Beschwerden sich durch Kälte verschlechtern.

Silicea

Dieses Mittel kannst Du bei Kindern einsetzen, die an Würmern leiden. Denn bei diesem Problem kann der Urin in der Nacht nicht gehalten werden.

Ursachen für das Bettnässen

Bettnässen ist kein Problem, welches nur Kinder haben. Diese sind aber sehr oft davon betroffen. Vor allem Kinder unter vier Jahren. Es gibt durchaus aber auch Kinder über 4 Jahren, die obwohl keine Windel mehr notwendig war, plötzlich wieder ins Bett machen. Die Trennung der Eltern kann ein Grund sein, die Geburt eines Geschwisterchens, der Tod einer geliebten Person, ein traumatisches Ereignis, zu wenig Zuwendung und mehr. Hier reicht es nicht nur aus, die Problematik mit Homöopathie anzugehen. Auch der Kinderarzt sollte sich mit dem Kind beschäftigen, um die Ursache für das Problem herauszufinden. Teenager, Erwachse und auch Senioren, können hier und da auch an einer Blasenreizung, einer Blasenentzündung oder einer schwachen Blase leiden. Auch dann kann das Bettnässen zu einem Problem werden. Sogar am Tage ist oft der Urinabgang zu vermelden. Auch bei diesen Punkten, sollte vorsorglich der Arzt aufgesucht werden, damit die Nieren nicht auch krank werden. Der Arzt kann dann mit seinem Patienten besprechen, welche Globuli dieser unterstützend einnehmen kann.

Nicht immer muss der Urin ganz abgehen, manchmal schaffen Kinder oder Erwachsene auch noch den Weg zur Toilette und nur die Hälfte ging in die Hose. Bei Kindern ist sehr wichtig, dass Eltern nicht schimpfen, sondern sich der Ursachenbekämpfung zuwenden und das bitte immer mit viel Liebe. Erwachsene können sich dem Beckenbodentraining zuwenden, neben der Homöopathie, um die Blase zu stärken.

Symptome von Bettnässen

Das Bettnässen muss nicht immer von Symptomen begleitet werden. Meist nässt man einfach in der Nacht ein, ohne zu wissen, was der Grund dafür ist. Eine Harninfektion hingeben zeigt sich oft mit Unterleibschmerzen und sollte unbedingt behandelt werden, meist leider mit Antibiotika, weil sonst eine Nierenerkrankung entstehen kann. Neben der Schulmedizin können trotzdem noch Globuli eingesetzt werden. Bei einer Blasenschwäche, wie sie vor allem bei mehrfachen Müttern und Senioren vorkommt, sollte der Beckenboden trainiert werden und gerne auch Globuli eingesetzt werden. Beispielsweise Belladonna oder Dulcamara.

Bei Kindern braucht man vor allem Geduld, sollte vielleicht in der ersten Zeit wieder Windeln zum Einsatz bringen und neben dem Arzt auch Globuli einsetzen, die natürlich helfen könnten. Darunter zum Beispiel Sepia und Causticum Hahnemann.

Fazit – homöopathische Mittel gegen Bettnässen

Sobald Dich eine unruhige Blase plagt oder Dein Kind wieder zum Bettnässer wird, solltest Du handeln. Der Arzt sollte ruhig aufgesucht werden, um zu schauen, wo die Ursache liegt. Du kannst aber auch die Homöopathie für dich einsetzen, oft begleitend zur Schulmedizin. Kinder die sich plötzlich wieder einnässen, sollten nicht ausgeschimpft werden. Globuli und gutes Zureden und vor allem viel Zuneigung könnten hilfreich sein!