Was ist Arthritis?

Arthritis? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Arnica, Bryonia und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © RFBSIP
Arthritis? Wir zeigen dir wie du mit Hilfe von Arnica, Bryonia und anderen Globuli schon bald wieder fit bist! © RFBSIP

Eine Arthritis ist eine Gelenkerkrankung. Diese kann auch gelenknahes Gewebe betreffen. Bei der Arthritis gibt es viele Arten, aber fast alle zeigen die gleichen Symptome. Vor allem handelt es sich immer um Entzündungssymptome, die du recht gut mit homöopathischen Mitteln behandeln kannst. Du musst nur ein Mittel finden, welches zu deinen Symptomen passt und eine richtige Dosierung einsetzen. Daher wäre ein Beratung enorm wichtig, denn alleine das passende Mittel und dann noch die Dosierung für sich zu finden, ist gar nicht so einfach. Auch wenn wir dir hier einige Produkte vorstellen, die hilfreich sein könnten. Die Apotheke für Globuli wäre eine gute Adresse, für eine gute Beratung, was die Dosierung betrifft und natürlich auch das passende Mittel!

Bei Arthritis könntest du geschwollen und schmerzhafte Gelenke haben. Ebenso aber auch gerötete und schmerzende Gelenke. Homöopathische Mittel, wenn sie gut anschlagen, können die Entzündung lindern. Dadurch gehen Schwellungen zurück und du wirst wieder beweglicher.

Viele Symptome der Arthritis kannst Du mithilfe der Homöopathie behandeln. In allen anderen Fällen, kannst Du die Zeit bis zum Arztbesuch so schonend und schmerzstillend wie möglich mit den Globuli überbrücken.

Homöopathische Mittel zur Behandlung von Arthritis

Diese Globuli könnten ein Segen sein, wenn dein Gelenk geschwollen ist. Wenn es dabei hellrot verfärbt ist und dein Schmerz sich stechend anfühlt.

Arnica ist ein Gewinn, wenn der Schmerz eher dumpf ist und du das Gefühl hast, dass dein Gelenk verrenkt ist.

Das Gelenk ist geschwollen, der Schmerz ist pochend. Dazu ist dein Gelenk gerötet. Dann nutze Belladonna für dich.

Bryonia

Diese Globuli setzt du am besten bei starken Schmerzen ein, die akut auftreten. Und wo du dich kaum noch bewegen kannst. Die Fingergelenke lassen sich zwar meist noch krümmen, dafür aber nicht mehr strecken.

Das Mittel wird empfohlen, wenn du Gelenkschmerzen hast, die tiefsitzend sind. Vor allem am Morgen hast du Schmerzen, die über Stunden anhalten können.

Lithium carbonicum

Du leidest an knotigen Schwellungen und Schmerzen an großen und kleinen Gelenken. Die Beschwerden bessern sich bei Kontakt mit heißem Wasser? Dann kannst du das Mittel für dich einsetzen.

Pulsatilla

Das Mittel ist perfekt für dich, wenn deine Gelenke violett erscheinen und der Schmerz einseitig wandert. Leider meist von einem Gelenk zum nächsten.

Das homöopathische Mittel nutzt du dann, wenn deine Gelenkbeschwerden bei Bewegung erst einmal schlimmer werden. Sich diese Beschwerden aber dank der Bewegung dann abschwächen lassen.

Sticta pulmonaria

Deine Kniegelenke sind chronisch entzündet? Du hast sogar in kleinen Gelenken Beschwerden und es zeigen sich rote Flecken? Dann nutzt du am besten diese Globuli.

Ursachen für Arthritis

Die Ursachen hängen davon ab, welche Form der Arthritis du hast. Bei der nichtbakteriellen Form kann ein geschwächtes Muskelsystem ursächlich sein. Aber ebenso zu wenig Bewegung, eine Stoffwechselkrankheit, ein Sportunfall oder auch eine Autoimmunerkrankung. Ebenso der mechanische Abrieb durch Gelenkverschleiß. Die Behandlung hier baut auf die physiotherapeutische Behandlung auf. So sollen sich deine Muskeln wieder stärken. Außerdem können sportliche Aktivitäten die Krankheit vermeiden. Denn gerade Bauch- und Rückenmuskeln schützen empfindlichere Gelenke.

Bei der bakteriellen Arthritis, sind Keime Schuld an der Erkrankung. Hier wirst du leider nicht nur mit der Homöopathie weiterkommen. Das Gelenk muss gespiegelt und leider auch gespült werden. Nur so kann vermieden werden, dass sich die Keime im Körper ausbreiten. Auch wirst du regelmäßig eine Blutuntersuchung über dich ergehen lassen müssen. So können die Entzündungsparameter festgestellt und beobachtet werden.

Symptome von Arthritis

Die Symptome fallen recht verschieden aus. Steifigkeit liegt oft vor. Leider auch eine Schwellung und diese oft mit einer Rötung. Du hast Schmerzen und das betroffene Gelenk ist überwärmt. Auch eine Deformierung des Gelenks kann vorliegen. Unterstützend neben der Schulmedizin kannst du Lithium carbonicum, Sticta pulmonaria und andere Globuli einsetzen.

Du solltest auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen und abklären lassen, welche Form der Arthritis du hast. Dahingehend wird eine Behandlung einsetzen. Diese solltest du auch nutzen, damit sich deine Beschwerden bessern. Du kannst die Homöopathie begleitend zur Schulmedizin einsetzen. Sprich mit dem Arzt über die Globuli. Er wird wissen, welche für dich am besten in Frage kommen. Denn es gäbe Cardiospermum, Rhus toxicodendron und viele andere Mittel.

Fazit – homöopathische Mittel gegen Arthritis

Du kannst eine Arthritis leider nicht mit homöopathischen Mitteln heilen. Aber du kannst neben der Schulmedizin, diese Behandlung ist wichtig, mit Globuli deine Beschwerden lindern. Lasse dich beraten, damit keine Wechselwirkungen mit Arzneien auftreten und damit du das passende Mittel für deine Symptome finden kannst. Die Globuli solltest du dann regelmäßig bei Beschwerden einsetzen, damit diese wirken können!