Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Altersjucken homöopathisch behandeln

Erfahre mehr über die Behandlung von Altersjucken und welches homöopathische Mittel hilft. © jedi-master – Fotolia

Erfahre mehr über die Behandlung von Altersjucken und welches homöopathische Mittel hilft. © jedi-master – Fotolia

Altersjucken kann am gesamten Körper auftreten oder sich auf das Gesicht, den Hals, den Bauch- und Brustbereich, den Intimbereich oder die Arme und Beine beschränken. Verschiedene homöopathische Mittel lindern die Beschwerden und helfen auch gegen andere Erscheinungen des Alters.

Mehr als die Hälfte aller Menschen über 60 leiden unter Altersjuckreiz (Pruritus senilis). Bei einigen Senioren treten die Beschwerden nur gelegentlich auf, andere leiden unter chronischen Beschwerden. Die Homöopathie bietet eine Reihe von Präparaten, die der Trockenheit der Haut entgegenwirken und die Symptome lindern.
Eingesetzt werden Mittel wie Arsenicum album oder Aesculus, die neben ihre Juckreiz-lindernden Wirkung auch Schmerzen reduzieren, die Haut bei der Aufrechterhaltung des natürlichen Schutzfilms unterstützen und das Immunsystem stärken. Homöopathische Präparate müssen täglich eingenommen werden, denn meistens entfalten sich die positiven Effekte erst nach einigen Tagen bis Wochen. Abhängig von den Symptomen können ältere Menschen zu verschiedenen Mitteln greifen, um die Beschwerden zu reduzieren.

Symptome und homöopathische Mittel zur Behandlung von Altersjucken

Aesculus

Wenn das Altersjucken sich besonders nach dem Essen oder bei Anstrengung bemerkbar macht, hilft das Mittel Aesculus in der Potenz D12. Das Präparat aus den Samen der Rosskastanie wirkt entzündungshemmend und unterstützt außerdem das Immunsystem bei seiner Arbeit. Eingenommen wird es am besten dreimal täglich, mit drei bis fünf Globuli pro Anwendung.

Agaricus

Tritt der Juckreiz in Verbindung mit Unruhe und Konzentrationsstörungen auf, hilft Agaricus in der Potenz D12. Das Mittel, welches aus dem Fliegenpilz gewonnen wird, beugt auch Nervosität vor und wird am besten dreimal täglich eingenommen; je nach Ausprägung der Beschwerden sind drei bis fünf Globuli ideal.

Altersjucken am Nachmittag und in der Nacht wird als besonders unangenehm empfunden. Gegen die Beschwerden hilft Arsenicum album D12. Das Mittel aus dem Weißen Arsenik lindert den Juckreiz und wirkt insgesamt beruhigend. Dreimal täglich drei bis fünf Globuli sind die ideale Dosis, um Altersjucken langfristig zu reduzieren.

Jetzt bewerten 🙂
[Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5]