Hausmittel gegen Schmerzen

Schmerzen? Unsere bewährten Tipps helfen dir um deine Schmerzen zu behandeln. © puhhha

Schmerzen? Unsere bewährten Tipps helfen dir um deine Schmerzen zu behandeln. © puhhha

Schmerzen kommen immer wieder vor und meistens wissen wir die Ursache gar nicht genau. Doch es kann immer schlimmer werden und von daher muss etwas gegen die Schmerzen unternommen werden. Eins steht fest, manche Schmerzzustände sind so schlimm, dass sie uns sogar den Schlaf rauben können. Nicht selten wird auch die Lebensfreude der betroffenen Person geraubt. Viele gesunde Menschen können das alles gar nicht nachvollziehen. Und wenn der Patient auch noch gefragt wird, was denn nun wirklich wehtut, dann kann es vorkommen, dass derjenige die Frage gar nicht beantworten kann. Das hat dann zur Folge, dass Außenstehende verständnislos reagieren und den Betroffenen nicht für voll nehmen. Wenn nichts gegen die Schmerzen unternommen wird oder mit guten Hausmitteln dagegen gesteuert wird, dann kann der Schmerz sogar chronisch werden. Doch durch das rechtzeitige Eingreifen sollte der Schmerz aber erheblich gelindert oder gar ausgeschaltet werden, sodass es gar nicht erst zu einem chronischen Leiden kommt. Neben den Medikamenten aus der Apotheke gibt es aber auch viele Mittel der Homöopathie und Naturheilkunde. Mit diesen Mitteln kann dem Betroffenen bereits weitergeholfen werden. Doch auch viele Hausmittel erzielen eine gute Wirkung gegen den Schmerz. Wer auf die natürlichen Mittel zurückgreift, braucht keine ellenlangen Packungsbeilagen durchzulesen. Nebenwirkungen gibt es bei homöopathischen Mitteln ebenfalls nicht. Sicher haben Sie schon von einigen Hausmitteln gehört, die bei Schmerzen zum Einsatz kommen können. Aber einige sind bestimmt neu für Sie.

Diese Tipps helfen bei Schmerzen

  1. Um den Schmerz zu lindern, sollten Sie jeden Tag einen Weidenrinden-Tee zu sich nehmen
  2. Haben Sie Extrakte der Teufelskralle zur Hand, dann können Sie ganz getrost eine zwei- bis vierwöchige Kur mit den Extrakten durchführen
  3. Einige Tees haben eine sehr gute Wirkung bei Schmerzen. Hierzu zählt eine Mischung aus 15 g Schlüsselblumen, 5 g Eisenkrautwurzel, 5 g Enzian, 5 g Holunder und 10 g Sauerampfer. Doch es ist zu beachten, dass diese Mischung nicht während der Schwangerschaft zu trinken ist
  4. Ein ausgiebiger Spaziergang hilft ebenfalls. Während des Spaziergangs holen Sie mal richtig kräftig Luft
  5. Zu enge Gürtel oder Kragen sind auch vielmals Ursachen für Schmerzen. Daher sollten Sie immer darauf achten, dass diese nicht zu eng sitzen
  6. Die Aufnahme von Cayenne-Pfeffer ist eine gute Wahl. Wer keine Magenprobleme hat, der kann seine Speisen mit dem Pfeffer würzen. Das sollte insgesamt 3 Wochen lang durchgeführt werden. Capsaicin ist ein Wirkstoff des Pfeffers, der ganz bestimmte Schmerzbotenstoffe ausschaltet. Der Schmerz wird dann auch nicht weitergeleitet
  7. Wenn Sie dreimal pro Tag den Weidenrinden-Tee trinken, dann werden Sie schnell Linderung feststellen
  8. Von dem Schmerz können Sie sich auch mit einem Buch ablenken. Das spannende Buch oder schöne Musik lassen schnell den Schmerz verschwinden
  9. Insbesondere für Kopfschmerzen bietet es sich an, eine Zitrone auszupressen und das Ausgepresste auf ein Tuch zu träufeln. Das getränkte Tuch wird einfach auf die Stirn des Patienten gelegt. Drum herum wickeln Sie zusätzlich ein Handtuch. Eine halbe Stunde später muss der Umschlag entfernt werden.
  10. Es ist wichtig, die Durchblutung immer wieder anzuregen. Das geschieht ganz einfach morgens und abends in Form von abwechselndem warmen und kalten Duschen
  11. Bei chronischen Schmerzen ist es empfehlenswert, Weihrauch-Tabletten zu nehmen
  12. Bereiten Sie sich einen Heiltee zu. Die folgenden Zutaten sollten unbedingt vorhanden und gut gemischt sein: 5 g Kamille und Pfefferminze, 5 g Hirtentäschelkraut, Fenchel und Dill sowie 10 g Majoran und 15 g Himbeere. Ein EL der vorgegebenen Mischung sollte mit kochendem Wasser übergossen werden. Nun muss der Tee nur noch 10 bis maximal 15 Minuten lang ziehen. Danach wird es durchgeseiht und wenn möglich recht warm getrunken. Täglich sollten mehrere Tassen getrunken werden
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]