Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Hausmittel gegen Reisekrankheit

Angst vorm Reisen? Mach dir keine Sorgen. Wir haben einige gute Tipps die dir helfen können. © Schlierner

Angst vorm Reisen? Mach dir keine Sorgen. Wir haben einige gute Tipps die dir helfen können. © Schlierner

Es gibt viele Menschen, die von der Reisekrankheit betroffen sind. Für sie ist eine lange Fahrt der reinste Graus. Bei manchen ist es sogar so schlimm, dass der ganze Urlaub sozusagen versaut wird. Die Reisekrankheit kann beim Fliegen, bei Zugfahrten, bei Fahrten mit dem Bus oder Auto vorkommen. Aber auch bei Schifffahrten kommt es immer wieder vor, dass die Menschen über Übelkeit klagen und sogar erbrechen. Schwindel und Kreislaufzusammenbrüche sind ebenfalls im schlimmsten Fall möglich. Die Krankheit ist im Prinzip eine körperliche Reaktion auf nicht alltägliche Bewegungen, die durch verschiedene Verkehrsmittel hervorgerufen werden können. Meistens ist es so, dass die Symptome verschwinden, sobald die Fahrt beendet ist. In schlimmen Fällen können die Probleme allerdings über zwei oder drei Tage anhalten, wenn keine Behandlung stattfindet. Es ist kein Mensch vor der Reisekrankheit sicher. Jahrelang geht es gut und dann plötzlich erwischt es auch Sie. Doch es gibt einige Hausmittel, Mittel der Homöopathie und Naturheilkunde, die bei der Reisekrankheit sehr hilfreich sein können. Natürlich gibt es auch viele Menschen, die das ganze Leben lang keine Probleme verspüren. Bei Fahrten kann es dazu kommen, dass die Sinnesorgane des Menschen widersprüchliche Informationen zur Lage und Bewegung des Körpers erhalten. Dadurch werden Fehlsignale im Gehirn ausgelöst, was zu den Problemen führen kann. Doch beugen Sie am besten vor oder nutzen Sie Hausmittel, Mittel der Naturheilkunde und Homöopathie. Es muss nicht immer die Chemie genutzt werden. Auch die natürlichen Mittel sind sehr wirkungsvoll und gut.

Diese Tipps helfen bei Reisekrankheit

  1. Während einer Fahrt sollte so viele Frischluft eingeatmet werden, wie möglich ist
  2. Es bietet sich an, im Auto auf dem Beifahrersitz zu sitzen, damit Sie immer nach vorne schauen können
  3. Kaffee und Orangensaft sollten vor der Fahrt nicht zu sich genommen werden, weil diese Getränke den Magen reizen
  4. Schauen Sie seitlich aus dem Fenster hinaus, dann kann es zu Übelkeit und Erbrechen kommen, da die Landschaft mit hoher Geschwindigkeit an Ihnen vorbeizieht
  5. Es sollte nichts Fettiges gegessen werden. Kohlenhydrate und Eiweiß bieten sich an. Auf Süßes sollten Sie auch verzichten
  6. Der Kreislauf sollte durch Bewegungen immer wieder angeregt werden
  7. Werden Medikamente gegen die Reisekrankheit genommen, dann sollten diese spätestens eine Stunde vor der Abfahrt eingenommen werden
  8. Ablenkung während der Fahrt hilft. Lesen Sie beispielsweise ein Buch, reden Sie oder lösen ein Kreuzworträtsel
  9. Der Genuss von Alkohol vor und während der Fahrt sollte ausbleiben
  10. 15 mal tief ein und ausatmen hilft ebenfalls gegen die Symptome
  11. Bei langen Fahrten bietet es sich an, Ingwerwurzeln zu kauen
  12. Bei Seekrankheit ist es sehr ratsam, immer an Deck zu bleiben. Unterhalb von Deck sollten Sie in der Mitte des Schiffes bleiben
  13. Es sollte unbedingt vor Antritt der Fahrt etwas gegessen werden. Natürlich auch während der Fahrt immer wieder etwa zu sich nehmen
  14. Bei einem schwankenden Schiff sollten Sie sich am besten flach auf den Rücken legen, den Kopf etwas erhöht lagern und die Augen schließen
  15. Es kann außerdem sehr hilfreich sein, sich auf ein Bein zu stellen und mit dem anderen hin und her zu schwingen. Das Ganze dann wiederholen
  16. Falls Sie von Flugkrankheit betroffen sind, dann bietet es sich an, einen Platz über den Tragflügeln zu bekommen. In dieser Position ist es ganz einfach am ruhigsten
  17. Bei Busfahrten sollten Sie sich niemals über die Achse setzen. Das ist der ungünstigste Platz, wenn Sie an der Reisekrankheit leiden
  18. Auf einem schwankenden Schiff sollten Sie sich einen festen Anhaltspunkt am Horizont suchen und darauf konzentrieren
  19. Während der Reise immer in Bewegung bleiben und immer wieder kleine sportliche Einlagen bringen
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]