Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Hausmittel gegen Panikattacken

Panikattacke? Wir haben viele bewährte Hausmittel die dir helfen können. © chajamp

Panikattacke? Wir haben viele bewährte Hausmittel die dir helfen können. © chajamp

Immer mehr Menschen leiden unter plötzlich auftretenden Panikattacken. Ein Außenstehender sieht keinen Grund für die derartige Panik. Mit der panischen Angst richtig umzugehen, das ist manchmal sehr schwierig. Die Panikattacken können sogar schlimmstenfalls gesundheitliche Schäden nach sich ziehen und das ist unabhängig davon, ob es nur eingebildet ist oder berechtigte Angst herrscht. Manche Menschen geraten in Panik, wenn sie Probleme mit dem Kreislauf oder dem Herz haben. Das ist auch ganz verständlich. Doch die Panikattacken machen es letztendlich noch schlimmer. Es kann richtig gefährlich werden, wenn sich der entsprechende Patient immer weiter hineinsteigert. Oder wer am Steuer sitzt und von einem Angstzustand heimgesucht wird, für den kann es ebenfalls sehr gefährlich werden. Wer seine Panik nicht schnell wieder unter Kontrolle bekommt, der kann sogar einen Unfall verursachen. Gegen die panischen Angstattacken helfen vielmals psychologische Behandlungen oder auch verschiedene Medikamente. Doch auch die gesunden Hausmittel und Mittel der Homöopathie oder Naturheilkunde sind eine gute Wahl. Ganz typische Symptome einer Panikattacke sind unter anderem Atemnot, Herzrasen, Schwindel, Zittern oder Erbrechen. Doch es kann auch sein, dass die Betroffenen komplett neben sich stehen und einfach nicht mehr sie selbst sind. Es kommt außerdem auch vor, dass einige der Patienten vor lauter Angst das Haus nicht verlassen, weil ja etwas passieren könnt. Panik kann aber in den Griff bekommen werden. Mit den guten Hausmitteln und Mitteln der Naturheilkunde und Homöopathie können gute Ergebnisse erzielt werden.

Diese Tipps helfen bei Panikattacken

  1. Körperkontakt zu anderen Menschen hilft, wenn festgestellt wird, dass Sie in Panik geraten
  2. Eine Tasse Melissentee ist ein gutes Mittel gegen die Panikattacken
  3. Eine weitere Möglichkeit, die Panikattacke in den Griff zu bekommen ist die, einen Plastebeutel locker vor den Mund zu halten und hinein zu atmen
  4. Baldriantee ist ebenfalls ein gutes Mittel, das beruhigend auf den Menschen wirkt
  5. Bei Panikattacken sollte der Oberkörper unbedingt hochgelagert werden
  6. Riechen Sie an einem mit Lavendelöl beträufeltem Taschentuch
  7. Frische Luft tut immer gut. Daher das Fenster öffnen und tief ein und aus atmen
  8. Es gibt einige Kleidungsstücke, die einengen. Das können unterem Gürtel, Kragen oder Ähnliches sein. Dieses einfach öffnen
  9. Bei Panikattacken hilft es auch, zwei Tassen Orangenblütentee zu trinken
  10. Yoga oder autogenes Training sind ebenfalls eine gute Variante, um die Panik in den Griff zu bekommen
  11. Es bietet sich auch an, sich durch anstrengende körperliche Arbeit von der Panik abzulenken
  12. Bei vielen Menschen hilft es auch, auf mentale Art und Weise gegen die Panik vorzugehen. Die Situation kann erheblich verbessert werden, wenn Sie an die verschiedensten Dinge denken
  13. Wer unter nächtlichen Albträumen leidet, der sollte auf einem Kräuterkissen mit Baldrian, Rosmarin, Hopfen, Thymian, Lavendel und Kamille schlafen. Die Zusammensetzung vertreibt die nächtlichen Panikattacken und Albträume
  14. Sie sollten außerdem immer wieder ein wenig den Atem anhalten
  15. Es tut immer gut, mit dem Partner oder einem Freund über die möglichen Ursachen der Panikattacke zu reden
  16. Wenn Sie merken, dass eine Panikattacke im Anmarsch ist, dann lutschen Sie eine halbe Zitrone. Durch den angeregten Speichelfluss werden Sie ruhiger
  17. Sie können sich aber auch flach auf den Boden legen. Dann versuchen Sie ganz gezielt die Muskeln komplett zu entspannen
  18. Setzen Sie sich aufrecht hin und massieren Sie über einen längeren Zeitraum Ihr Ohr mit der Hand
  19. Wer vor einem ganz bestimmten Ereignis Panikattacken bekommt, wie beispielsweise Panik vorm Zahnarztbesuch, der sollte sich ganz gezielt mit dem auseinandersetzen, was bei dem Ereignis auf einem zukommt. Gruppentherapien sind in diesen Fällen sehr hilfreich und gut
  20. Höhenangst ist in den Griff zu bekommen. Es kann im Falle der Höhenangst ein Schritt-für-Schritt Programm ausgearbeitet werden, durch dass Sie sich an die hohen Höhen gewöhnen können
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]