Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Hausmittel gegen Jetlag

Jetlag? Kein Problem. Wir haben die passenden Hausmittel Parat. © iQoncept

Jetlag? Kein Problem. Wir haben die passenden Hausmittel Parat. © iQoncept

Ein Phänomen, welches die Menschheit wohl noch nicht all zu lange kennt und was dennoch so ziemlich jedem Fernreisenden ein Begriff sein sollte, ist der Jetlag.

Bei einem Jetlag kommt es auf Grund der Zeitverschiebung durch einen Flug, der mehrere Zeitzonen durchquert zu einem Ungleichgewicht im menschlichen Biorhythmus und somit zu den verschiedensten Beschwerden.

Während die einen förmlich im Stehen einschlafen, bekommen andere Nächte lang kein Auge zu. Kreislaufbeschwerden, Appetitstörungen und ein gestörter Nachtschlaf sind allerdings bei so gut wie jedem Betroffenen vorhanden.

Ob Sie nun sehr viel Hunger haben oder völlig den Appetit verlieren, nur noch schlafen wollen oder völlig überdreht sind – nichts von dem hat in Ihrem Traumurlaub etwas zu suchen und so können sie bereits im Vorhinein, während des Fluges und auch nach Ankunft an Ihrem Urlaubsort einiges tun, um einen Jetlag zu verscheiden oder dessen Ausprägung wenigstens so gering wie möglich zu halten. Wenn Sie nun also mehr über Tips und Tricks aus dem Bereich Homöopathie, Naturheilkunde und Hausmittel erfahren möchten, lesen Sie weiter.

Diese Tipps helfen bei Jetlags

  1. Schon während des Fluges können Sie einiges tun, um Ihrem Körper den Stress eines Jetlags zu ersparen. Folgen Sie den Anweisungen des Personals und schließen Sie die Sonnenblenden. Auch die offerierten Schlafmasken und Ohrenstöpsel können eine echte Hilfe sein. Einen Film sollten Sie sich nur während einer echten Wachphase ansehen und lieber schlafen, wenn die Konzentration nachlässt.
  2. Was zu Hause vor dem Schlafen gilt, sollten Sie auch während eines Landstreckenfluges beherzigen: Meiden Sie sowohl alkoholische Getränke als auch schwere Mahlzeiten und entscheiden Sie sich lieber für einen leichten Snack und einen warmen Tee. Das entlastet Kreislauf und auch die Psyche nachhaltig.
  3. Um die Produktion der körpereigenen Wachhormone anzuregen, sollten Sie am Urlaubsort einen ausgiebigen Spaziergang in der Sonne machen. Sehen Sie allerdings von einem ausgiebigen Sonnenbad auf der Strandliege ab, das belastet den Kreislauf nur unnötig.
  4. Bei Einschlafproblemen und somit auch bei Jetlag können bestimmte ätherische Öle Wunder wirken. Ein wohltuendes Bad oder eine kleine Duftlampe im Schlafzimmer mit Orange, Lavendel oder Melisse können den aufgebrachten Körper und Geist beruhigen.
  5. Am Zielort angekommen sollten Sie auf keinen Fall in Lethargie verfallen. Seien Sie aktiv! Erkunden Sie die Stadt, schwimmen Sie eine Runde im Pool oder machen Sie einen Strandspaziergang. Alles, was Sie von Couch und Bett fern hält, ist willkommen – nur Leistungssport sollten Sie nicht am ersten Tag nach einer langen Flugreise betreiben.
  6. Wenn Sie einen Jetlag vermeiden möchten, sollten Sie vor allem bedenken, in welche „Richtung“ Sie fliegen. Wenn Sie westlich unterwegs sind (Richtung Amerika), so sollten Sie vormittags fliegen und einige Tage vor Abflug beginnen, ihre Schlafphase nach vorn zu verlegen. Fliegen Sie allerdings östlich (Richtung Asien), so ist es ratsam, nachts zu fliegen und sich eine spätere Schlafphase anzutrainieren.
  7. Wenn Sie vor allem nach Ihrer Rückkehr mit Jetlag zu kämpfen haben, so gilt hier das Selbe wie für den ersten Tag am Urlaubsort: Bleiben Sie aktiv und gehen Sie wenn möglich auch relativ schnell wieder ihrem regulären Tagesablauf nach.
  8. Wenn Sie homöopathisch gegen Ihren Jetlag vorgehen möchten, so seien Ihnen die Schüssler Salze Nr. 2, 3 und 7 ans Herz gelegt.
  9. Manche haben auch Erfolge mit einem kleinen Trick erzielt, den Sie bereits einige Tage vor der Abreise anwenden können: Stellen Sie Ihre Armbanduhr auf die Ortszeit Ihres Urlaubsorts ein und vergegenwärtigen Sie sich immer wieder die dortige Tageszeit.
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]