Hausmittel, Homöopathie & Naturheilkunde

Hausmittel gegen Augenflimmern

Augenflimmern? Unsere Hausmittel helfen dir bei der Behandlung. Alle Tipps sind für dich kostenlos. © Thomas Aumann

Augenflimmern? Unsere Hausmittel helfen dir bei der Behandlung. Alle Tipps sind für dich kostenlos. © Thomas Aumann

Das Augenflimmern beschreibt keine Krankheit an sich, es ist vielmehr ein Symptom, welches verschiedene Ursachen haben kann. Meist haben Betroffene das Gefühl, vor ihren Augen flimmert es, sie sehen beispielsweise eine Art Schneeflocken. Auch farbige Flocken, Formen oder eine Art Lichtblitze zählen zu den Symptomen des Augenflimmerns. Das Sehen ist damit eingeschränkt. Zu den Ursachen gehören dauernde Belastung der Augen, Migräne, Fremdkörper aber auch Aderhautentzündung oder Grüner Star. Wenn Sie öfter oder länger andauernd unter Augenflimmern leiden, suchen Sie bitte einen Facharzt auf. Sind erst einmal Schäden durch eine Erkrankung entstanden, sind diese meist irreversibel. Doch auch mit einfachen Hausmitteln aus der Naturheilkunde oder der Homöopathie kann man gegen das Augenflimmern angehen. Immer mehr Menschen von diesem visuellen Phänomen betroffen. Oft liegt die Ursache darin, dass die Augen überanstrengt werden. Kaum ein Arbeitsplatz kommt heute noch ohne Bildschirmarbeit aus und zusätzlich wird oft noch stundenlang Fernsehen geschaut. Die starre Ausrichtung der Augen auf den Bildschirm verlangt Höchstleistungen von unserem Sehorgan. Auch intensive Sonneneinstrahlung oder ein zu langer Aufenthalt im weiß leuchtenden Schnee führt zu einer starken Belastung der Augen. Es ist daher besonders wichtig, den Augen regelmäßig Ruhe zu gönnen. Lassen Sie Ihre Sehstärke überprüfen, eine falsche Brille führt ebenfalls zu Augenflimmern. Versuchen Sie es mit den folgenden Tipps und Hausmitteln, um Ihre Augen vom lästigen Flimmern zu befreien.

Diese Tipps helfen bei Augenflimmern:

  1. Trainieren Sie Ihre Augen. Gerade bei Bildschirmarbeit fokussiert das Auge in nur einer bestimmten Entfernung! Halten Sie für dieses Training mit der rechten Hand das linke Auge zu. Halten Sie die linke Hand nun vor das rechte Auge. Durch Strecken des Armes verändern Sie den Abstand zum Auge. Versuchen Sie immer, die Hand scharf zu fokussieren. Strecken und beugen Sie den Arm mehrfach hintereinander. Dann machen Sie die gleiche Übung mit dem linken Auge. Also linke Hand hält das rechte Auge zu, rechte Hand wird mit verschiedenen Abständen zum Auge angesehen.
  2. Gönnen Sie Ihren Augen Frischluft. Das gilt umso mehr, wenn Sie sich in klimatisierten Räumen aufhalten. Spätestens alle zwei Stunden sollten Sie für einige Minuten an die frische Luft gehen.
  3. Kühlen Sie Augen und Nacken mit kalten Kompressen. Legen Sie diese für mindestens 10 Minuten auf, gerne auch länger. Wenn die Kompressen sich erwärmt haben, gegen kühle tauschen.
  4. Vermeiden Sie starken Alkoholkonsum, auch dieser kann zu Augenflimmern führen.
  5. Tabakrauch und auch anderer Rauch, zum Beispiel vom Lagerfeuer, können zu Reizungen der Augen und in Folge zu Flimmern führen.
  6. Kaltes Wasser regt den Tränenfluss an, kühlen Sie Ihre Augen also einfach mit Wasser.
  7. Besonders schonend und pflegend kühlen Sie Ihre Augen mit Aloe-Vera-Gel. Dazu einfach ein kleines Stück von einer Aloe-Vera-Pflanze abschneiden und den Saft auf die geschlossenen Augen geben.
  8. Mangelnde Tränenflüssigkeit kann die Ursache für Augenflimmern sein. Lassen Sie das vom Arzt überprüfen. Mit künstlichen Tränen (Augentropfen) aus der Apotheke schaffen Sie schnell Abhilfe.
  9. Stärken Sie Ihre Augen mit folgender Übung: Stellen Sie sich mit leicht gespreizten Beinen hin und drehen Sie den Oberkörper aus den Hüften heraus hin und her. Lassen Sie Ihren Blick den Bewegungen folgen und betrachten Sie alles, was Sie sehen genau. Machen Sie das zwei Minuten lang, dann bleiben Sie ruhig stehen und schließen Ihre Augen. Atmen Sie ruhig und gleichmäßig. Wiederholen Sie die Übung mehrmals am Tag.
  10. Eine kurze Ruhepause für die Augen: Halten Sie beide Augen mit den Händen zu, sodass es um Sie herum dunkel ist. Entspannen Sie sich, zehn Mal tief ein- und ausatmen. Auch diese Übung machen Sie mehrmals am Tag.
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]